Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Deutschlernen unter Freunden
Umland Lehrte Nachrichten Deutschlernen unter Freunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 08.11.2015
Lehrer Jonas Wunderlich betreut die Sprachlernklasse am Lehrter Gymnasium. Quelle: Eggers
Lehrte

„Das ist eine sehr gute Nachricht“, sagt Uwe Bee, Lehrtes Erster Stadtdrat. Denn mit Blick auf die steigenden Flüchtlingszahlen kämen auch immer mehr schulpflichtige Flüchtlingskinder nach Lehrte. Sprachlernklassen seien daher dringend notwendig, betont Bee.

In den Klassen werden Kinder und Jugendliche mit geringen oder gar keinen Deutschkenntnissen auf den Unterricht in Regelklassen vorbereitet. In Lehrte gibt es Sprachlernklassen bisher am Gymnasium und an der Integrierten Gesamtschule.

Am Gymnasium läuft die Sprachlernklasse mittlerweile im zweiten Jahr. Fünf Schüler sind inzwischen in den normalen Schulbetrieb gewechselt, sie bekommen aber noch Deutschförderunterricht.

In der aktuellen Sprachlernklasse sind derzeit 15 Schüler zwischen neun und 15 Jahren. Die meisten sind Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland Syrien. Andere kommen aus Montenegro, Serbien, Palästina, Polen, Griechenland und Italien.

Das Leistungsniveau ist entsprechend unterschiedlich. Ein Syrer ist Analphabet, ein anderer war zwei Jahre lang auf der Flucht und konnte in dieser Zeit gar keine Schule besuchen.

„Unterricht mit allen ist schwierig“, sagt Linda Baranek, die die Sprachlernklasse zusammen mit ihrem Kollegen Jonas Wunderlich betreut. Unterstützung kommt jedoch von Ehemaligen und Eltern deutscher Schüler. Sie kümmern sich im Unterricht gezielt um einzelne Schüler.

Auf dem Stundenplan stehen 16 Stunden Deutsch in der Woche. Dazu gibt es Mathe und Sport. Zu den 22 Stunden im Verbund der Sprachlernklasse kommen acht Stunden Unterricht in altersgerechten Regelklassen.

Die Integration klappt in Lehrte gut. „Die Sprachlernschüler haben auch unter den deutschen Schülern Freunde“, sagt Baranek.

Manfred Filsinger, stellvertretender Rektor am Gymnasium, betont, dass auch die deutschen Schüler von der Sprachlernklasse profitieren: „Sie lernen fremde Kulturen kennen.“

Hasso aus dem Irak fühlt sich am Gymnasium pudelwohl. „Alles meine Freunde“, sagt der 14-Jährige - und zeigt strahlend auf seine 14 Mitschüler.

Von Katja Eggers

Großer Bahnhof an einer großen Baugrube: Freitagmittag haben rund 50 Gäste die Grundsteinlegung für das Quartier 16 an der Schlesischen Straße in Lehrte gefeiert. Bürgermeister Klaus Sidortschuk nannte den dort entstehenden Wohnkomplex einen „Gewinn für die Innenstadt“.

Achim Gückel 07.11.2015

Abschied von Siegfried Rückert: Rund 250 Gäste, darunter viele aus Politik und Stadtverwaltung, haben am Donnerstag an der Trauerfeier für den am 22. Oktober verstorbenen früheren Lehrter Stadtdirektor teilgenommen.

Achim Gückel 05.11.2015

Die Stadt Lehrte ächzt immer mehr unter der Last der ihr zugeteilten Flüchtlinge. Bis Ende Januar sei die Unterbringung der Menschen in Wohnungen und den geplanten Sammelunterkünften wohl machbar, heißt es. Was danach passiert, ist noch ungewiss.

Achim Gückel 05.11.2015