Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zwei Frauen aus Lehrte in Nepal vermisst
Umland Lehrte Nachrichten Zwei Frauen aus Lehrte in Nepal vermisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 06.05.2015
Von Frerk Schenker
Foto: Werden in Nepal vermisst: Leonie E. (links) und Nina S.. Das Foto haben die Eltern der beiden jungen Frauen veröffentlicht.
Werden in Nepal vermisst: Leonie E. (links) und Nina S.. Das Foto haben die Eltern der beiden jungen Frauen veröffentlicht. Quelle: privat
Anzeige
Lehrte

„Wir haben das letzte Mal am Donnerstag von unserer Tochter gehört“, sagte Anja E.. Die beiden Freundinnen waren seit dem 4. April in Nepal. Am vergangenen Freitag hatten sie von der Hauptstadt Kathmandu aus zu einer mehrtägigen Wandertour in den vom Erdbeben besonders stark betroffenen Langtang-Nationalpark aufbrechen wollen. „An diesem Tag hat sich Leonie nochmals bei WhatsApp eingeloggt“, berichtet ihre Mutter. Seitdem sei das Handy nicht mehr erreichbar.

Über den genauen Aufenthaltsort zum Zeitpunkt des Erdbebens am Sonnabend können die Eltern nur mutmaßen. Vermutlich seien sie in Dunche gewesen, einem Ort etwa 50 Kilometer nördlich der Hauptstadt am Randes des Nationalparks. „Was genaues wissen wir aber nicht.“ Die Familien stehen derzeit in engem Kontakt mit dem Krisenstab des Auswärtigens Amts in Berlin. Aber auch dort gibt es noch keine Informationen über den Verbleib der Lehrterinnen.

Suche über das Internet

Die Eltern haben deshalb im Internet einen Vermisstenaufruf gestartet. Leonies Schwester Mara postete am Mittwoch bei Facebook ein Foto, das Nina und Leonie zeigt. Auch Freundinnen der beiden jungen Frauen veröffentlichten den Aufruf bei Facebook, bei Twitter wird das Foto ebenfalls verbreitet. Ihr Name steht zudem in inoffiziellen Listen, mit denen über das Internet nach in Nepal Vermissten gesucht wird.

Bei den Familien stehen seit dem öffentlichen Vermisstenaufruf die Telefone nicht mehr still, zudem erreichen sie zahlreiche Mails und Internetnachrichten. Der entscheidende Hinweis sei aber noch nicht dabei gewesen, sagt Anja E.. „Wir hoffen, dass alles gut ausgeht.“

Oliver Kühn 29.04.2015
Patricia Oswald-Kipper 28.04.2015