Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nikolauskirche vor dem Zerfall bewahrt
Umland Lehrte Nachrichten Nikolauskirche vor dem Zerfall bewahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:02 09.07.2014
Von Oliver Kühn
Die Nikolauskirche an der Osterstraße hat vor einigen Jahren eine weiße Putzfassade erhalten.
Anzeige
Lehrte

Bereits 1302 wurde die Kirche in Lehrte erstmals urkundlich erwähnt, 1352 wurde die Dorfkirche der Matthäusgemeinde selbstständige Pfarrkirche. Vom Ende des 19. Jahrhunderts bis 1961 wurde sie als Schule genutzt, zeitweise war dort das Heimatmuseum untergebracht. Nach Zerstörungen war sie einst aus Raseneisenstein wiederaufgebaut worden - und dieser Umstand war ein Gründungsmotiv des Fördervereins.

„Das Gemäuer hätte sich langfristig aufgelöst“, sagt der neue Vorsitzende Heinrich Nöhre. Das Gotteshaus erhielt eine weiße Putzfassade, alles in allem hat die Außensanierung rund 100 000 Euro gekostet. „Ich kann vor meinen Vorgängern nur den Hut ziehen“, sagt Nöhre.

Anzeige

Den Lehrtern nicht nur aus dem Alten Dorf war das Gotteshaus ans Herz gewachsen. So konnte der Verein, in den Anfangsjahren außer Wilhelm Nieschlag besonders Heiner Behre, Wilhelm Behre und Pastor Thomas Aehnelt, die Ausstattung mit einem Anfangskapital von umgerechnet 10 000 Euro gleich deutlich verbessern. Es wurden ein automatischer Aufzug der 120 Kilogramm schweren Gewichte in das Uhrwerk installiert, Zeiger und Ziffern der Turmuhr vergoldet, eine Heizung eingebaut und gepolsterte Stühle angeschafft, 2005 gab es eine neue Glocke.

Doch die Zukunft wird schwieriger, denn für die Erhaltung gebe es von der Landeskirche immer weniger Geld. „Die Eigenverantwortung der Gemeinde steigt, und Spenden werden immer wichtiger“, sagt Nöhre. Die rund 50 Mitglieder könnten dies mit ihrem Jahresbeitrag von 50 Euro nicht allein leisten. Die Nikolauskirche wird nur im Sommer für Gottesdienste genutzt und kann ansonsten für kulturelle Zwecke wie Ausstellungen und Konzerte gebucht werden.

„Frech und ignorant“: Diese deutlichen Worte fand die Polizei für einen unbelehrbaren Autofahrer, der das Rotlicht am Bahnübergang in Aligse missachtete – dabei waren die Beamten vor Ort, um vor genau solchen Aktionen zu warnen.

09.07.2014

Der Schützenverein Immensen feiert am Wochenende sein Schützenfest. Vorher wurden noch die Könige bestimmt.

08.07.2014

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen einen 71-Jährigen aus Sievershausen. Der Mann soll seinen Wintergarten am Montagnachmittag versehentlich bei der Gartenarbeit angezündet haben. Der Schaden beträgt 300.000 Euro.

Gerko Naumann 08.07.2014