Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Volksbank will keine Filialen schließen
Umland Lehrte Volksbank will keine Filialen schließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 18.06.2018
Vorstand und Geehrte: Reiner Lockhausen (von links), Heiko Söhle, Hans-Jürgen Hennies, Wilfried Meyer, Johannes Meyer, Henning Deneke-Jöhrens und Volker Böckmann.
Vorstand und Geehrte: Reiner Lockhausen (von links), Heiko Söhle, Hans-Jürgen Hennies, Wilfried Meyer, Johannes Meyer, Henning Deneke-Jöhrens und Volker Böckmann. Quelle: Privat
Anzeige
Pattensen/Hildesheim

Auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr blickt nach eigenen Angaben die Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen zurück. Das war der Tenor bei der Vertreterversammlung mit 250 stimmberechtigten Vertretern und Gästen. Der Vorstandsvorsitzende Henning Deneke-Jöhrens sagte, dass derzeit keine weiteren Filialschließungen, so wie im vergangenen Jahr in Immensen und Sievershausen, geplant seien.

Der Vorsitzende betonte die Bedeutung der Vernetzung – regional und digital. Die digitale Vernetzung sei eine zeitgemäße Ergänzung zu den analogen Angeboten. „Wir stellen nicht nur in unseren Geschäftsstellen ein kostenloses WLAN-Netz zur Verfügung“, erläuterte Deneke-Jöhrens, „wir richten auch Hotspots bei unseren Mitgliedern und Kunden ein.“ Privat- und Firmenkunden wollten zunehmend Finanzdienstleistungen jederzeit und überall in Anspruch nehmen. Dies erfordere „eine grundlegend neue strategische Ausrichtung“.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr habe sich die Bilanzsumme auf 2,3 Milliarden Euro erhöht, sagte Deneke-Jöhrens. Die von Mitgliedern und Kunden angelegte Summe habe sich um 102 Millionen „auf einen neuen Höchststand“ von 4,4 Milliarden Euro erhöht. Spareinlagen hätten sich hingegen mit 11 Millionen Euro vermindert. Die befristeten Einlagen reduzierten sich ebenfalls um 11 Millionen Euro. Auch aufgrund von Sonderfaktoren habe die Volksbank im abgelaufenen Geschäftsjahr aber mit einem Ergebnis von 42 Millionen Euro das höchste Ergebnis vor Steuern in ihrer Geschichte erreicht. Die Abstimmungen zum Jahresabschluss, zur Gewinnverwendung, zur Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie der Satzungsänderung und der Wahlordnung waren nach Angaben der Volksbank einstimmig.

Von Kim Gallop