Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt 20 Jahre Konfirmandenferienseminar in Neustadt: Kirche feiert ihren Nachwuchs
Umland Neustadt

20 Jahre Konfirmandenferienseminar KFS in Neustadt: Kirche feiert ihre Konfirmanden beim Michaelisempfang

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 19.09.2019
Zum Auftakt singt der KFS-Chor mit mehr als 50 Kindern und Jugendlichen. Quelle: Carola Faber
Neustadt

Irgendetwas war ungewohnt. „Das ist ein ganz anderer Michaelisempfang als bisher. Die Altersstruktur ist auf jeden Fall sehr jung. So soll es auch sein“, sagte Superintendent Michael Hagen erfreut über die vielen Jugendlichen in der Liebfrauenkirche. Unter dem Motto KFS for Future trafen sich am Mittwochabend die Ehrenamtlichen vom Kirchenkreis Wunstorf-Neustadt in der Liebfrauenkirche. KFS steht für das Konfirmandenferienseminar: Seit mehr als 30 Jahren gehen die jungen Leute aus Wunstorf auf Sommerreise, seit 20 Jahren auch die jungen Neustädter.

Kirche reicht für all die Gäste nicht aus

Michael Hagen hört erfreut zu, als Jana Langreder einen Poetry-Slam-Beitrag über das KFS vorträgt. Quelle: Carola Faber

Dabei entstehen viele Verbindungen. Einen grandiosen Auftakt des Abends gestaltete zum Beispiel der KFS-Chor mit mehr als 50 jungen Sängern. Katharina Hagen moderierte anschließend eine Talkrunde mit einem Rückblick auf die Geschichte des KFS und einem Ausblick auf die Zukunft. Weil deutlich mehr Gäste als üblich zugesagt hatten – es waren 250 –, stellten die Veranstalter das bunte Zirkuszelt des Kirchenkreises auf dem Marktplatz auf, dort war das Büffet aufgebaut. Getränke gab es auf der anderen Seite, zum Storchenhaus hin, sodass über den Abend stets reger Betrieb rund um die Kirche herrschte. Gemeinsame Lieder und ein spannender Poetry-Slam-Auftritt von Jana Langreder sorgten für bewegende Momente an einem fröhlichen und ausgelassenen Abend.

Gründer blicken auf KFS-Geschichte zurück

Christel Albrecht und Martin Quandt sind KFS-Legenden. Sie holten den Brauch aus Finnland nach Norddeutschland. Quelle: Carola Faber

Als Ehrengäste waren Martin Quandt, Pfarrer im Ruhestand, und die pensionierte Lehrerin Christel Albrecht eingeladen. „Die Sternstunde erlebte ich 1966 bei einem Predigerseminar in Braunschweig. Damals hörte ich zum ersten Mal vom KFS, das ursprünglich aus Finnland kommt. Neun von zehn Jugendlichen werden dort im Schnitt konfirmiert“, sagte Quandt über die Anfänge. Seine Frau Christel Albrecht begleitete 1971 ihr erstes KFS in Braunschweig.

„Das KFS geht einfach ins Herz“

Anschließend erhielten die heutigen Teamer Merit Breier, Caro Tönsing und Anna Ludewig das Wort und bestätigten die Empfindungen der KFS-Legenden. „Das KFS geht einfach ins Herz. Jedes Jahr ist es anders. Dabei mitzuwirken ist immer ein schönes Erlebnis und ein Ansporn für das kommende Jahr", bestätigte Ludewig. Anlässlich der zwei Jahrzehnte KFS in Neustadt hat der Kirchenkreis ein umfangreiches Hochglanzmagazin in Zusammenarbeit mit den Berufsbildenden Schulen Neustadt herausgegeben. „So viele Menschen sind vom KFS begeistert. Darüber liegt eben ein Segen“, fasste Diakon Ulf Elmhorst zusammen.

Die Kirche ist beim Michaelisempfang gut besetzt. Quelle: Carola Faber

Mehr zum Thema lesen Sie hier:

Von Carola Faber

Ein Dorf wird zum Flohmarkt: In ganz Bordenau öffnen an diesem Sonntag die Bewohner Stände mit Sachen, die sie zu Hause aussortiert haben. Darunter befinden sich auch einige Überraschungen.

19.09.2019

Die Unterführung der Bahnbrücke Königstraße bleibt bis Ende März gesperrt und damit drei Monate länger als ursprünglich geplant. Autofahrer, Radler und Fußgänger müssen weiter Umwege in Kauf nehmen.

19.09.2019

Das Finale der SFB Architekten-Trophy auf der Golfanlage in Mardorf war ein voller Erfolg: 40 Golfer kämpften um den Orchard-Cup. Zudem kamen 2000 Euro für einen guten Zweck zusammen.

19.09.2019