Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Trauer-Tattoos sind in Neustadt zu sehen
Umland Neustadt

Ausstellung zu Trauer-Tattoos sind in Neustadt zu sehen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.10.2019
Ein Trauer-Tattoo aus dem Begleitheft zur Wanderausstellung „Unter die Haut“. Sie ist ab dem 29. Oktober in Neustadts Liebfrauenkirche zu sehen. Quelle: Stefanie Oeft-Geffarth
Neustadt

Der Verlust eines geliebten Menschen geht unter die Haut. Immer mehr Menschen nehmen das wörtlich, bewahren mit einer Tätowierung die Erinnerung. Eine Wanderausstellung zu diesem Phänomen ist nach einem Gastspiel in Wunstorf nun auch in der Liebfrauenkirche in Neustadt zu sehen.

Bilder und Texte zu Tattoos werden gezeigt

Obwohl diese Art, Verbundenheit über den Tod hinaus dauerhaft zu demonstrieren, inzwischen zur Trauerkultur gehört, ist sie nicht unumstritten: Ein Funke Provokation spielt also auch eine Rolle bei dem Ausstellungsprojekt, das die Magdeburger Trauerbegleiterin Katrin Hartig gemeinsam mit der Fotografin Stefanie Oeft-Geffarth umgesetzt hat. 22 Bilder mit begleitenden Texten gehören dazu. Die Ausstellungsmacherinnen haben ihre Fotomodelle dafür zu ihren Motiven und Beweggründen befragt.

Gottesdienst wird im Radio übertragen

Pastor Marcus Buchholz leitet am Sonntag, 3. November, einen Gottesdienst zum Thema, der vom Deutschlandfunk live im Radio übertragen wird. Dabei bringen sich viele Menschen persönlich ein: Kerstin Hau und Martina Otto erzählen vom Verlust ihrer Kinder. Der Tätowierer Jan Hagemann erklärt in einem Interview, was es mit einem Tattoo heutzutage auf sich hat. Sabine Behm und Gisela Rahlfs vom Hospizdienst Dasein, der die Ausstellung in den Kirchenkreis geholt hat, werden die Lesung und Fürbitten halten. Buchholz hält die Predigt. Mi Young Jeon spielt die Orgel, Keiji Takao Horn, und Hyunyoung Kim singt.

Ausstellung bleibt bis 3. November in der Kirche

Der Gottesdienst dauert von 10 bis 11 Uhr; Besucher werden aus technischen Gründen gebeten, bis 9.45 Uhr in der Kirche zu sein. Die Ausstellung „Unter die Haut“ in der Liebfrauenkirche ist zu folgenden Zeiten geöffnet: 29. Oktober, 14 bis 18 Uhr; 1. und 2. November, 10 bis 16 Uhr; 3. November, 11 bis 13 Uhr. Weitere Auskünfte erteilt der Hospizdienst Dasein unter Telefon (05031) 9490300.

Lesen Sie auch:

„Unter die Haut“: Fotoausstellung zeigt Trauer-Tattoos

Der Tätowierer als Trauerbegleiter: Interview mit Oliver Struwe von Bloody Kisses

Von Kathrin Götze

Dass Dorferneuerung auch über Dorfgrenzen hinweg funktioniert, macht das Mühlenfelder Land vor. Ob sie auch im Hoheitsgebiet verschiedener Ortsräte klappt, könnten Bevensen und Mariensee jetzt gemeinsam testen.

28.10.2019

Wie würden die Songs der Beatles heute ankommen, wenn sie keiner kennen würde? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Film „Yesterday“, der am Dienstag, 29. Oktober, ab 19.30 Uhr im Cinema im Leinepark in Neustadt läuft.

27.10.2019

Wiekfeld oder Steinhagen? Mit der Frage, wo zuerst ein Baugebiet entwickelt werden soll, beschäftigt sich der Ortsrat Mandelsloh in seiner Sitzung am Mittwoch, 30. Oktober.

27.10.2019