Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Sammlung: Obdachlose sollen Weihnachtsgeschenke bekommen
Umland Neustadt

Beratungsstelle Neustadt bittet um gefüllte Geschenktaschen für Obdachlose

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:49 21.11.2019
Carola Schwarzbach-Hildebrandt (von links), Dirk, Gesche Frommhage und Susanne freuen sich auf volle Geschenktaschen. Quelle: Mirko Bartels
Neustadt

Wie im vergangenen Jahr sammelt die ambulanten Hilfe für wohnungslose Frauen und Männer des Diakonischen Werks Weihnachtsgeschenke für Wohnungslose. Dabei hofft das Team auf Spenden großzügiger Neustädter.

Beratungsstelle bittet um Spenden

Zum dritten Mal rufen Gesche Frommhage, Carola Schwarzbach-Hildebrandt und ihr Kollege Frank Dunker dazu auf, vorbereitete Jutebeutel mit haltbaren Lebensmitteln, warmer Kleidung oder Hygieneartikeln zu füllen. „Dringend benötigt werden Artikel wie Duschgel, Shampoo, Deo, Einwegrasierer und Rasierschaum sowie Hundefutter. Schön wären ein Paket Tabak und Blättchen“, sagt Frommhage. Besonders Kleidung für Männer ist gefragt. Neuwertige Unterhosen in allen Größen, T-Shirts und vor allem dicke Handschuhe. „Wer andere Kleidung spenden möchte, soll uns bitte vorher ansprechen“, sagt sie. „Gern genommen werden ebenfalls Gutscheine von ABC-Schuhe, Street, dm oder Rossmann.“

Die Zahl der Klienten steigt

Rund 80 Besucher kommen regelmäßig in die ambulante Hilfe am Wallgraben. „Die Gründe, warum die Menschen bei uns um Hilfe bitten, sind ganz verschieden“, sagt Frommhage. Die Zahl der Besucher stieg in den vergangenen Jahren stetig an. Ein Grund dafür sei die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt. „Eine unserer Hauptaufgaben ist es, Wohnungssuchende zu unterstützen. Das geht aber nur, wenn es auch Angebote gibt“, sagt sie. Die Möglichkeiten würden für die Helfer weniger – dafür rücken immer wieder neue Hilfesuchende nach.

Hilfe gibt es nicht nur bei der Wohnungssuche

Gemeinsam mit ihren Kollegen unterstützt sie nicht nur, wenn es um eine Unterkunft geht – auch beim Umgang mit Ämtern und Behörden stehen die Mitarbeiter den Hilfesuchenden zur Seite. Gerade die Vielfalt der Arbeit sei es, die den Beruf für sie so interessant mache, sagt die Sozialarbeiterin. Wenn die Probleme nicht bei der ambulanten Beratungsstelle gelöst werden können, vermittelt das Team weiter. Mit der Diakonie stehe da ein großes Netzwerk zur Verfügung.

Geschenkbeutel können zu den Öffnungszeiten abgegeben werden

Ab sofort können die Geschenkbeutel in der ambulanten Hilfe für wohnungslose Frauen und Männer des Diakonischen Werks am Wallgraben 13 während der Öffnungszeiten montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr sowie mittwochs von 10 bis 12 Uhr abgeholt und gefüllt abgegeben werden. Auch in der HAZ/NP-Geschäftsstelle, Am Wallhof 1, liegen die Taschen aus. Die Beratungsstelle ist unter Telefon (05032) 3436 zu erreichen.

Lesen Sie auch

Von Susann Brosch und Mirko Bartels

In einem Jahr soll das neue Feuerwehrgerätehaus in Otternhagen fertig sein. Bei der Gestaltung wurde Wert gelegt auf Transparenz und ortstypische Elemente.

20.11.2019

Das Unternehmen Aufblas Spaß aus Neustadt verleiht besondere Hüpfburgen. Jetzt beteiligt sich Firmeninhaber Benjamin Calefice auch an der Nordkreisinitiative.

20.11.2019

Die Polizei in Neustadt sucht nach dem Besitzer eines Mountainbikes und Radanhängers. Beide wurden bereits im Oktober am Bahnhof gefunden.

20.11.2019