Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Das war die Hochzeitsmesse auf Schloss Landestrost
Umland Neustadt Das war die Hochzeitsmesse auf Schloss Landestrost
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 23.01.2019
Charlene Stock (von links), Anna Ruiz Garcia und Friseurmeisterin Judith Heidorn bei der Hochzeitsmesse. Quelle: Carola Faber
Anzeige
Neustadt

 Zwischen fließendem Tüll, funkelnden Trauringen und Blumenkränzen stand am Sonntag im Schloss Landestrost alles im Zeichen der Liebe. Mehr als 30 Aussteller haben ihre Angebote für den schönsten Tag im Leben präsentiert. Hochzeitspaare, ihre Eltern und Freunde informierten sich ausführlich zu den aktuellen Trends bei Kleidern, Schmuck, Torten und zu vielen weiteren Details, die für ein gelungenes Fest wichtig sind. „Meine Freundin Linda heiratet bald. Sie hat bereits fast alles organisiert. Wir wollen uns bei der Messe einfach noch einmal inspirieren lassen“, sagt Laura Henke. Das fest wird im Sommer am Strand gefeiert.

Zahlreiche Besucher hat es am Sonntag zum Schloss Landestrost gezogen, wo mehr als 30 Aussteller alles rund ums Heiraten präsentierten. Was haben die Paare für Pläne? Wir haben nachgefragt.

Kern der Messe waren die Modenschauen. Angeleitet durch Hannes Schrader, Inhaber des Brautmodenladen Prom Dress in Heemsen, zeigten 15 Modells die schönsten Kleider. „Bohemian ist angesagt“, sagt er. Darunter versteht man wallende Kleider, Blumen im Haar und eine entspannte Atmosphäre. Im Gegensatz zu klassischen A-Linie- oder zu den Prinzessin-Modellen seien die sogenannten Boho-Brautkleider leicht und fließend geschnitten, so Schrader. Sie erinnerten in ihrem Stil an die Hippie-Zeit der Siebzigerjahre. Wenn sie in so einem Kleid heirate, bräuchte die Braut keine Corsage und auch keinen Reifrock, erklärt der Experte. Spitze in einer leicht antik wirkenden Vintage-Optik oder Häkelspitze sowie der Verzicht auf funkelnden Strass machten diese Brautkleider derzeit zur ersten Wahl für Bräute, die einen natürlichen Stil liebten. „Und schneeweiße Kleider sind auch nicht mehr modern. Getragen werden Kleider in den Farbtönen Champagner, Elfenbein oder in eine zarten Rosé", ergänzt der Brautmoden-Experte aus Heemsen.

Anzeige
Um die Liebe und den schönsten Tag des Lebens ging es am Sonntag auf Schloss Landestrost. 30 Aussteller präsentieren die aktuellen Trends zum Heiraten – von Kleidern bis zum extravaganten Ring.

Beim Gang über die Messe wird zudem deutlich, dass passend zum Stil der Kleider auch romantisch-lockige Hollywood-Frisuren im Trend liegen. „Die Braut sollte ihre Haare auffällig und pompös tragen“, bestätigt Friseurmeisterin Judith Heidorn. Neben zahlreichen Angeboten für die künftigen Bräute gab es beim Neustädter Herrenmodengeschäft Matheja festlichen Mode für Männer anzuschauen. Die Messebesucher genossen den Tag in dem romantischen Ambiente des Schlosses. Sie konnten sich in Ruhe zu vielfältigen Themen informieren und beraten lassen. Es gab Workshops bei denen Haarkränze gebunden werden konnten und Goldschmiedin Silke Paul zeigte, wie Brautpaare Ringe individuell gestalten können.

Von Carola Faber