Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Dienstälteste Gäste-Führerin Neustadts hört auf
Umland Neustadt

Dienstälteste Gäste-Führerin Neustadts hört auf 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:00 23.12.2019
Doris Pleye-Schumacher gibt die ehrenamtliche Tätigkeit als Koordinatorin des Arbeitskreis Gästeführung zum Jahresende auf. Quelle: Mirko Bartels
Anzeige
Neustadt

Sie gilt seit vielen Jahren als das Gesicht für die Neustädter Gästeführungen – nun muss Doris Pleye-Schumacher aus gesundheitlichen Gründen einen großen Teil ihrer Aufgaben als Koordinatorin des Arbeitskreises zum Ende des Jahres abgeben und sucht einen Nachfolger.

Gästeführerin seit den neunziger Jahren

Ihre Ausbildung zur Gästeführerin hat Pleye-Schumacher 1994 gemacht, fünf Jahre später hat man ihr die Koordinierung des Arbeitskreises übertragen. „Eine Arbeit, der ich mich in all den Jahren gern gestellt habe“, sagt Pleye-Schumacher. Mehr als 100 Führungen pro Jahr standen für sie und das Team aus ehrenamtlichen Mitgliedern oftmals auf dem Programm. Viele davon in historischen Gewändern und immer mit besonderen Bezügen zur Kernstadt und den Ortsteilen.

16 Tourenkalender aufgelegt

2003 habe man den ersten Tourenkalender aufgelegt – bis 2018 waren es 16 Stück. „Die Vorbereitungen für solch einen Kalender brauchen in etwa ein Jahr“, sagt die Koordinatorin. So sei es quasi eine Aufgabe, die nie ein Ende hat. Texte und Bilder müssen erbeten, gesammelt und zusammengestellt werden. 2006 startete dann der erste Internet-Auftritt für die Stadtführungen.

Pleye-Schumacher kümmerte sich um den Nachwuchs

Seitdem sie den Posten der Koordinatorin übernommen habe, seien fast alle Anfragen und Organisationen von Führungen durch ihre Hände gegangen. „Auch die Pressearbeit und das Stellen von Anträgen, zum Beispiel für Druckkostenzuschüsse und die Bildungsmaßnahmen, sind bei mir zusammen gelaufen“, sagt Pleye-Schumacher. Zusätzlich habe sie ein Ausbildungsprogramm organisiert und durchgeführt, von dem die Gästeführungen nach wie vor profitieren. „Für diese vielen Aufgaben wird mir zukünftig einfach die Kraft fehlen“, sagt die scheidende Koordinatorin.

Der Posten ist noch unbesetzt

Die Frage wie es weitergeht, kann die dienstälteste Gäste-Führerin nicht beantworten. „Im Moment finden Abstimmungsgespräche statt. Ein definitives Ergebnis gibt es aber noch nicht“, sagt Pleye-Schumacher.

Lesen Sie auch:

Von Mirko Bartels

In einer Senioren-Wohngemeinschaft in Neustadt am Rübenberge sollen schlimme Zustände herrschen. Frühere Mitarbeiterinnen beschuldigen die Betreiberin, die Senioren zu schikanieren. Auch von schlechten hygienischen Zuständen ist die Rede. Die Betreiberin weist die Vorwürfe zurück, Ermittlungen stehen noch aus.

22.12.2019

Eine große Wiedersehensfreude gab es Sonnabend in der Pausenhalle des Gymnasiums: Rund 450 ehemalige Schüler trafen sich für ein paar Stunden an der Gaußstraße, um zu plaudern oder Kontakte wieder aufleben zu lassen.

22.12.2019

Ein Fehlalarm bei der Firma Abbott im Industriegebiet Ost sorgte für einen großen Einsatz der freiwilligen Feuerwehr Neustadt, mehrerer Ortsteile und angrenzender Kommunen. Es handelte sich um einen technischen Defekt.

22.12.2019