Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Schulbehörde schickt Vertreter in den Ausschuss
Umland Neustadt

Helstorf: Schulbehörde schickt Vertreter in den Ausschuss

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 10.05.2019
Was passiert mit dem Schulstandort Helstorf? Bis Februar soll die Stadt einen plan vorlegen. Quelle: Kathrin Götze
Helstorf/Mandelsloh

Die Außenstelle in Helstorf kann die Grundschule Mandelsloh-Helstorf nicht auf Dauer weiter betreiben. Die jüngste Verlängerung bis 2021 hat die Landesschulbehörde nur mit der Auflage genehmigt, dass die Stadt bis Februar 2020 eine langfristige Lösung vorlegt. 

In einer Sondersitzung des Schulausschusses sollen Vertreter der Landesschulbehörde nun alle rechtlichen und organisatorischen Fragen zum Thema beantworten, damit Schulpolitiker, Lehrer, Eltern und Schülervertreter auf dem gleichen Stand sind. Das hat der Schulausschussvorsitzende Johannes Laub (CDU) veranlasst. Die Fraktionssprecher von UWG und Grünen/Linke hatten zuvor gefordert, die Vertreter in den Rat einzuladen, um alle Politiker gleichermaßen zu informieren.

Nun soll das in einer öffentlichen Sitzung des Schulausschusses geschehen, die auf Donnerstag, 13. Juni, 18 Uhr terminiert ist. Der Ort muss noch kurzfristig festgelegt werden, denn der Ratssaal wird voraussichtlich bis zur wahrscheinlich notwendigen Bürgermeister-Stichwahl (am 16. Juni) als Briefwahlstelle eingerichtet bleiben. „Wir werden aber in der Kernstadt bleiben, nicht in eines der Dörfer gehen, um nicht eine Symbolik zu erzeugen“, sagt Laub. Zwischen Mandelsloh und Helstorf schwelt seit Jahren ein Streit um den Schulstandort.

Von Kathrin Götze

CDU-Bürgermeisterkandidat Stefan Porscha geht mit einer ausgefeilten Agenda an den Start: Mehr als 40 Vorhaben stehen darauf. Bürgerbeteiligung, Kinderbetreuung und Stadtentwicklung gehören zu den Schwerpunkten, die er setzen will.

15.05.2019

Zur Europawahl 2014 sind nur 42,61 Prozent der Wahlberechtigten an die Urnen gegangen. Ein Problem dem Neustädter Kulturschaffende im Dunstkreis der Altrewa-Bürgerstiftung entgegentreten wollen: Sie möchten mit einer Veranstaltungsreihe Lust aufs Wählen machen.

09.05.2019

Ein Mittagessen mit dem Ministerpräsidenten gab es am Donnerstag für eine Reihe Unternehmer aus dem Neustädter Land. Bürgermeisterkandidatin Christina Schlicker hatte dazu eingeladen.

15.05.2019