Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Jägerschaft Neustadt: Auflösung vorerst vom Tisch
Umland Neustadt

Jägerschaft Neustadt: Auflösung vorerst vom Tisch 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 03.09.2019
Wie sind die Aussichten für Neustadts Jägerschaft? Im März werden die Mitglieder entscheiden, wie es weitergeht. Quelle: Patricia Chadde (Archiv)
Neustadt

Der ersehnte Schlusspunkt unter dem Streit der Jägerschaft mit dem Verein Jagdschützen lässt weiter auf sich warten. Der Verein hat eine eigentlich für September geplante außerordentliche Sitzung doch wieder abgesagt, in der eine endgültige Lösung gefunden werden sollte. Die Handlungsoptionen, die den Mitgliedern vorgeschlagen werden sollten, reichten bis zu einer Auflösung des Vereins.

Vorsitzender Bremer kündigt Rücktritt an

Der Anlass: Der Vorsitzende Dr. Bernd Bremer hat seinen Rücktritt für Ende September angekündigt. Er werde aus familiären Gründen das Amt des Vorsitzenden sowie weitere Ehrenämter aufgeben, sagt Bremer. Er hatte eigentlich vorgehabt, das streitige Problem mit den Jagdschützen nicht an den Nachfolger weiter zu geben. In einer Sitzung des erweiterten Vorstands am Montagabend haben die Leiter der sieben Hegeringe sich nun aber dafür ausgesprochen, zunächst nicht so drastisch vorzugehen, wie es der Vorstand vorgesehen hatte. Man wolle nun doch die reguläre Versammlung im März abwarten, um weitere Schritte zu planen, berichtete Bremer am Dienstag. Bis dahin werde sein Stellvertreter Friedrich Bothe den Vorsitz übernehmen.

Streit mit Jagdschützen zieht sich schon über Jahre

Angedacht waren eigentlich – sollte eine Auflösung abgelehnt werden – auch eine Reihe radikaler Eingriffe in die bisherige Arbeit und Struktur der Jägerschaft. Hintergrund sind die seit über zehn Jahren andauernden Streitigkeiten zwischen der Jägerschaft und dem Verein Jagdschützen Neustadt. Dabei geht es im Wesentlichen um Eigentumsrechte und Zuständigkeiten auf dem gemeinsam genutzten Schießstand in Schneeren. Der amtierende Vorstand der Jägerschaft beantragt für den weiteren Verlauf der Versammlung die Auftragsvergabe zur Prüfung von Geldflüssen zwischen beiden Vereinen durch eine unabhängige Prüfungsgesellschaft.

Fünf Jägerschaften in der Region Hannover

Die Jägerschaft Neustadt ist eine von fünf Jägerschaften in der Region Hannover, außer ihr gibt es noch Hannover/Stadt, Hannover/Land, Burgdorf und Springe. Der Neustädter Verein hat rund 600 Mitglieder in Wunstorf, Garbsen und Neustadt. Er ist in sieben Hegeringe untergliedert. Gemeinsam betreuen die Jäger 97 Jagdreviere mit insgesamt 53.421 Hektar Fläche. Die Verbindung zum Verein Jagdschützen besteht im wesentlichen im geteilten Eigentum und der gemeinsamen Nutzung des Schießstands in Schneeren – einige Mitglieder gehören auch beiden Vereinen an.

Mehr zum Thema lesen Sie hier:

Von Kathrin Götze

Wenn die Volkshochschule (VHS) in den neuen Westflügel von Schloss Landestrost einzieht, sollen auch Parkplätze für die Besucher entstehen. Dafür ist die Wiese neben dem Basketballfeld an der Jugendarrestanstalt im Gespräch.

03.09.2019

Vesbecks Schützenkönige 2019 stehen fest: Diese sollen am Sonnabend, 7. September, beim Ernte-Schützenfest mit viel Musik und Programm gefeiert werden.

02.09.2019

Wie misst man eigentlich, wenn man keinen Zollstock dabei hat? Mit den Armen oder dem Smartphone! Bei der Eimerkette hilft dagegen nur anpacken, wie Bürens Feuerwehr-Orientierungsmarsch zeigte.

02.09.2019