Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Brandstiftung: Wieder brennt ein Schuppen
Umland Neustadt Nachrichten Brandstiftung: Wieder brennt ein Schuppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 20.05.2016
An der Wunstorfer Straße brennt ein Schuppen - nicht zum ersten Mal in den vergangenen Monaten ist von Brandstiftung auszugehen.
An der Wunstorfer Straße brennt ein Schuppen - nicht zum ersten Mal in den vergangenen Monaten ist von Brandstiftung auszugehen.
Anzeige
Neustadt

Um 3 Uhr in der Nacht von zu Freitag musste die Ortsfeuerwehr Neustadt zu einem brennenden Geräteschuppen an der Wunstorfer Straße ausrücken. In dem zehn mal fünf Meter großen Gebäude waren Gartengeräte gelagert, es brannte komplett aus. Da sich der Schuppen an der Bahnstrecke Hannover–Bremen befand, wurde der Teilabschnitt für eine Stunde gesperrt. 

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte ein 26 Jahre alter Anwohner der Südstraße gegen 3 Uhr die Flammen bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Bei deren Eintreffen stand der Geräteschuppen - dieser grenzt direkt an eine Bahntrasse - in Vollbrand. Er wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Während der Löscharbeiten war der Bahnverkehr bis etwa 4 Uhr eingestellt.

Am heutigen Tag haben Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes Hannover das Gebäude untersucht und gehen als Ursache von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Den entstandenen Schaden - unter anderem an in dem Schuppen gelagerten Fahrzeugteilen und Gartengeräten - schätzen sie auf rund 80 000 Euro.

Bereits im Februar musste die Feuerwehr einen Schuppen in der Wunstorfer Straße löschen, damals ging die Polizei ebenfalls von Brandstiftung aus. ben

Fotostrecke Neustadt: Brandstiftung: Wieder brennt ein Schuppen

Von Benjamin Behrens