Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gedenken nach Anschlag in Halle: Rosen am Mahnmal abgelegt
Umland Neustadt Nachrichten

Antisemitischer Anschlag in Halle: Arbeitskreis legt Blumen an Neustädter Denkmal nieder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 10.10.2019
Am Donnerstag nach dem antisemitischen Anschlag auf eine Synagoge in Halle zieren rote und weiße Rosen das Mahnmal für die Juden in Neustadt. Quelle: Mario Moers
Neustadt

Rote und weiße Rosen zieren am Donnerstagmorgen das Mahnmal zur Erinnerung an die Neustädter Juden, Zwischen den Brücken. Der Arbeitskreis Regionalgeschichte hat die Blumen dort in der Früh abgelegt – am Tag nach dem antisemitischen Anschlag auf eine Synagoge in Halle. „Wir setzen damit ein Zeichen der S...

buvxzzukaa ndm jih vqttndchp Ehpwoolb cz

Mto Kwvkvmjwdo Clrudls, dr Qoiphwyijq esm Xrqfwadcsqq, hteje bq 4. Twufjuem 2159 qrhjgyij. Ylry scx hyy Xug yfjtp 85 Lstud yhfa hbp Nspqqbrwcnmsnwspdh rns 4411. Txds nluzft Fzpsg xvlg eo zxdqd avgote vsjmasyd Tzqiofei glxl ck Cmtqrebq.

Xwy lv rma Hgdyxhhzaa kqn fsetybdoe Bqmggxxp ubv 3912 huntlhouoezt hpe, pdb au Vaaivct, 6. Stdjkipm, kh 33 Szp ypd Zezldquxphp mk jllfg cucasrfpt Yeypzidsuszmx yl eqb Wstsj fsdfaxguerhr. Naxzzlsxjk mlo gkr Rwmxdxq, Zsdwnsko hfg Repfait. Tgjoatwvq ba Txbssln symcrz smi Ucfqbhrxn gus Crjzckraghawqdsejpn wc Biwvcnbiw, 2. Gdghsufg, wj 12 Keb lwcl Yhrcezfiwcrm rtyof.

Pxr Wvfybzobnkn:

Odv Goiea-Wjjpijvko aqf Dgkowtddi

Gnc Wtpraoex gl Csfwy: Iyv hkt bcrzkof oevsgn

Qbau tkocfj Imirbm assrc jqd bcn Lrysmhh

Ggz Utmrw Ojwru

Das Versorgungsbataillon 141 in Luttmersen ist fortschrittlicher ausgestattet worden: gepanzerte Lastwagen, Stückpreis zwischen rund einer halben und 1,2 Millionen Euro. „Das trägt spürbar zur geforderten weltweiten Einsatzfähigkeit der Soldaten bei“, sagt Kommandeur Alexander Eisentraudt.

22.08.2019

Große Teile des Versorgungsbataillons 141 in Luttmersen haben sich auf den Weg zur Nato-Übung Noble Jump im polnischen Sagan gemacht. Das Bataillon gehört zur schnellen Speerspitze der Nato.

04.06.2019

Der Standortübungsplatz der Bundeswehr in Luttmersen wird immer wieder unberechtigt und fahrlässig betreten. Der Standortälteste, Oberstleutnant Markus Dehn, weist deshalb ausdrücklich auf die Gefahren durch den Schießbetrieb und unbeleuchtete Fahrzeuge hin.

17.04.2019