Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gegenwind für Fracking-Gegner
Umland Neustadt Nachrichten Gegenwind für Fracking-Gegner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 27.10.2012
Von Susanne Döpke
Neustadt

Beim Fracking werden Gaseinschlüsse in tiefen Gesteinsschichten mittels Einpressen von Chemikalien freigesetzt. Das trifft auf erbitterten Widerstand. Beispielsweise im Mühlenfelder Land, wo die Exxon nur zu gerne Probebohrungen mit Hilfe von Fracking durchführen möchte. Und zwar gegen den erklärten Willen auch der politischen Gremien Neustadts.

Der Rat hat einstimmig eine Resolution gegen Fracking verabschiedet, bei der auch der stellvertretende Bürgermeister und SPD-Landtagskandidat Mustafa Erkan mitstimmte. Der Neustädter ist als Jugendreferent bei der IG BCE beschäftigt, sieht aber keine Kollision seiner beruflichen und politischen Karriere.

„Es gibt keinen Interessenkonflikt, ich bin vor allen Dingen den Bürgern verpflichtet“, sagt der Ratsherr. „Ich stehe nach wie vor zu dem Ratsbeschluss und unterstütze das Anliegen der Bürgerinitiative NRÜ gegen Fracking.“ Dass sich Betriebsräte aus der Branche für Fracking einsetzten, könne man ihnen nicht verwehren.

Auch innerhalb der IG BCE regt sich scharfe Kritik gegen die Unterschriftenaktion. Auf der Internetseite der Gewerkschaft protestieren einige Mitglieder, drohen gar mit Austritt und fordern die Beachtung gesamtgesellschaftlicher statt der eigenen Interessen ein.

Ein früherer Teamleiter der Region Hannover ist am Donnerstag vom Amtsgericht wegen Betruges, Urkundenfälschung und besonders schwerer Untreue zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die erste Anzeige hatte die Region 2008 erstattet.

Jutta Oerding 26.10.2012

Um 5 Uhr am frühen Donnerstagmorgen steigen zwei Einbrecher in ein Haus Am Schießstande in Neustadt am Rübenberge ein. Als die Bewohnerin aufwacht, wird sie bedroht. Die maskierten Täter können mit der Beute fliehen.

25.10.2012

Niedersachsens bester Milchland-Betrieb steht in Schneeren: Am Mittwoch hat die Landesvereinigung der Milchwirtschaft ihre „Goldene Olga“ an Cara und Sven Klingemann verliehen. Landwirtschaftsminister Gerd Lindemann übergab ihnen den Preis in Bad Zwischenahn.

Kathrin Götze 24.10.2012