Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gäste aus Gomel sind in Neustadt angekommen
Umland Neustadt Nachrichten Gäste aus Gomel sind in Neustadt angekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 03.06.2018
30 weißrussische Kinder, Mütter und Betreuer aus Gomel landen am Flughafen Langenhagen.
30 weißrussische Kinder, Mütter und Betreuer aus Gomel landen am Flughafen Langenhagen. Quelle: privat
Anzeige
Neustadt/Wunstorf

Sie sind pünktlich in Langenhagen gelandet: 30 Besucher aus der weißrussischen Region Gomel werden in den kommenden vier Wochen Ferien bei 14 Gastfamilien im Neustädter Land und Wunstorf machen. Die Gastgeber hatten im Gemeindehaus in Basse schon sehnsüchtig auf ihre Gäste gewartet, sagte Elisabeth Gülich vom Kirchenkreis. „In diesem Jahr ist es besonders spannend, denn viele der Gäste kommen zum ersten Mal zu uns.“

Aber auch diese Hürde haben die Teilnehmer gut gemeistert. Ein gemeinsames Lied brach das Eis, bevor es für die Gäste in ihre Familien auf Zeit ging. In den nächsten Tagen haben die Besucher Zeit zum Eingewöhnen. Am 5. Juni beginnt das Programm. Die Waldschule Schneeren steht dabei ebenso auf der Agenda wie Grillen und Spielenachmittage. Auch Ausflüge sind geplant. „Das Ferienprogramm stellt eine willkommene Bereicherung und Entlastung für die Gastfamilien dar“, sagt Gülich.

Die Aktion der Landeskirche gibt es seit 28 Jahren. Die Kinder und ihre Begleiter sollen sich von den andauernden gesundheitlichen Folgen der Tschernobyl-Katastrophe erholen. Der Aufenthalt in gesunder Umwelt bei guter Ernährung trägt wesentlich dazu bei. Die Folgen der Reaktorkatastrophe sind noch deshalb präsent, weil die anhaltende Strahlung zum Beispiel das Erbgut schädigt und die radioaktiven Partikel über Nahrungsmittel in den menschlichen Körper gelangen. Beides erhöht die Krebsrate.

Von Mirko Bartels