Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kunstverein zeigt Jahresgaben nur noch am Wochenende
Umland Neustadt Nachrichten Kunstverein zeigt Jahresgaben nur noch am Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 11.03.2018
Alexander Kühns "Musa XIII" geht in die Sammlung der Artothek über. Quelle: Alexander Kühn
Anzeige
Neustadt

 Wer die Ausstellung „Jahresgaben“ des Kunstvereins Neustadt im Schloss Landestrost noch nicht gesehen hat, tut gut daran, sich zu sputen:  Sie geht am Sonntag, 18. Februar, von 14 bis 16 Uhr, ins Finale „Dann ist Finissage, wie die Galeristen sagen“, sagt Wolfgang Felsmann vom Kunstverein mit einem Lächeln.

Aus den 66 präsentierten Werken von 22 Künstlern erwirbt der Verein Alexanders Kühns Werk „Muse XIII“ für seine Artothek. Den achtfarbigen Archival Print auf feinem Papier können die KunstfreundInnen dann ab dem nächsten Mittwoch für zu Hause auf Zeit aus der Bilderleihe im Gymnasium Neustadt, Gaußstraße 14 ausleihen. Geöffnet ist die Artothek immer mittwochs, 16.30 bis 18.30 Uhr. 

Anzeige

Auch am Sonnabend, 15 bis 18 Uhr, ist die Ausstellung noch zu sehen. Bei der Finissage am Sonntag ab 16 Uhr holen die meisten Künstler ihre Werke wieder ab. „Für diejenigen, die an der Eröffnung nicht teilnehmen konnten, ist das eine gute und letzte Gelegenheit mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen oder Werke zu erwerben“, sagt Ingrid Dralle. Auch die putzige Skulptur „Prinzessin auf der Erbse“ von Peter Schmidt ist noch zu haben. 

Der Kunstverein Neustadt zeigt seine Jahresgaben: Hermann Langheim (Geschäftsführer des Kunstvereins, von links) und die Mitglieder Anne Wetzel sowie Ingrid Dralle heben die kleine Prinzessin auf der Erbse an. Quelle: Carola Faber

Von Kathrin Götze