Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Seitenstreifen der Wasserstraße werden befestigt
Umland Neustadt Nachrichten Seitenstreifen der Wasserstraße werden befestigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:47 30.04.2018
Die Wasserstraße, die zur Leinebrücke Basse-Mariensee führt, wird ab 3. Mai für eine Woche gesperrt. Quelle: Kathrin Götze
Anzeige
Basse

 Die Seitenstreifen der Wasserstraße in Basse werden befestigt. Dafür muss die Zufahrt zur Leinebrücke zwischen Basse und Mariensee von Donnerstag, 3. Mai, 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 9. Mai, voll gesperrt werden, wie Verkehrskoordinator Benjamin Gleue mitteilt.

Für diese knappe Woche wird der von der B 6 umgeleitete Schwerlastverkehr in Richtung Norden dann die Leinebrücke Helstorf-Mandelsloh nutzen müssen. Dann rollt er auch durch Averhoy, Luttmersen, Evensen, Amedorf, Welze, Wulfelade und Mariensee. In einigen Dörfern werde dann punktuell Tempo 30 ausgeschildert, sagt Gleue

Anzeige

Die Befestigung des Seitenraums ist notwendig, weil die Straßenränder zusehends unter den Massen von Schwerlastverkehr leiden. Zuletzt sind ausgefahrene Löcher immer wieder notdürftig mit Schotter repariert worden. Nun wird die Straße neu asphaltiert, die Ränder bituminös befestigt –in der Hoffnung, dass es so besser hält. 

Auf einem etwa 300 Meter langen Abschnitt zwischen der Einmündung in die Basser Straße und der Brücke über der Leine werden rund 30 Zentimeter Straßenschicht abgefräst und ersetzt. Die Straße wird dort künftig eine asphaltierte Breite von rund 6,50 Metern haben. Damit stehe künftig eine ausreichend breite und befestigte Straße für den LKW-Verkehr zur Verfügung, so Gleue.

Die Straßenmeisterei Berenbostel nutze die Fräsarbeiten im Bereich der Wasserstraße, um die Umleitungsstrecke weiter zu ertüchtigen, so Gleue weiter. An der Basser Straße müsse auf Höhe der Firma Langeheine eine schadhafte Stelle  erneuert werden. Diese Arbeiten sollen am Donnerstag und Freitag, 3. und 4. Mai, erledigt werden. Der Verkehr wird per Ampel um die Baustelle herum geleitet.

Von Kathrin Götze