Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vor 2015 wird Radweg nicht gebaut
Umland Neustadt Nachrichten Vor 2015 wird Radweg nicht gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:15 08.08.2013
Von Kathrin Götze
Mustafa Erkan (links) und Sebastian Lechner fahren mit den Ortsbürgermeisterinnen Annegret Messerschmidt und Ute Bertram-Kühn (rechts) auf der Landesstraße zwischen Helstorf und Mandelsloh Probe. Quelle: Kathrin Götze
Anzeige
Neustadt

Das haben gut 100 Bewohner aus Helstorf, Amedorf und Mandelsloh bei einem Informationstreffen gestern Abend im Franzseebad erfahren. Die Ortsbürgermeisterinnen Annegret Messerschmidt und Ute Bertram-Kühn hatten die Strecke zuvor gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Mustafa Erkan (SPD) und Sebastian Lechner (CDU) abgefahren, um ihnen die Notwendigkeit klarzumachen. Das ist, im dichten Feierabendverkehr, gelungen: „Meine Frau und meinen Sohn würde ich da nicht Rad fahren lassen“, sagte Lechner im Anschluss. Sein Kollege Erkan versprach, beide würden gemeinschaftlich die nötigen Anträge zum Landeshaushalt stellen. Dennoch: So schnell, wie es sich viele vor Ort wünschen, wird nicht gebaut. Und das, obwohl die Stadt mit einem Planentwurf für das eigentlich zuständige Land vorgearbeitet hat. „Der Bau kann frühestens 2015 oder 2016 beginnen – ?vorausgesetzt, dass das nötige Geld dann da ist“, sagte Neustadts Baudezernent Jörg Windmann. Die Kosten für den Lückenschluss über rund 900 Meter Strecke bezifferte Windmann gestern auf eine Summe zwischen 400.000 und 500.000 Euro. Seit mindestens 20 Jahren haben immer wieder auch Landespolitiker sich für das Projekt ausgesprochen.

Radweg Otternhagen - Frielingen

Projekt doch nicht so dringlich

Die Regionsverwaltung hat den Bau des Radwegs Frielingen - Otternhagen aus ihrer neuesten Prioritätenliste gestrichen. Das teilte der CDU-Regionsabgeordnete Eberhard Wicke gestern mit. Die Region hatte den Bau des Weges erst weit oben auf ihrer Agenda geführt, doch bereits im April hatte es geheißen, er werde nun sicher nicht vor 2017 gebaut.

„Zweifel an der Dringlichkeit dieses Radweges hat es schon früher gegeben“, sagte Wicke. Er mahnt allerdings an, dass die Rangfolge solcher Bauprojekte nach Kriterien festgelegt werden müsse, die für den Bürger nachvollziehbar sind.

Kathrin Götze 05.08.2013
05.08.2013
Anzeige