Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wer übernimmt das Entenrennen?
Umland Neustadt Nachrichten Wer übernimmt das Entenrennen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:23 01.04.2014
Von Kathrin Götze
Kurz nach dem Start beobachten Besucher die Rennenten auf der kleinen Leine Quelle: Kathrin Götze (Archiv)
Anzeige
Neustadt

Deren Vorstand sucht nun nach Lösungen, damit das beliebte Rennen am verkaufsoffenen Sonntag, 14. September, wie geplant stattfinden kann. Initiator und Organisator Michael Barsakidis jedenfalls sagt, er sei nicht mehr zuständig.

GfW-Chef Axel Nieber zufolge soll das Rennen aber auf jeden Fall stattfinden. „Die Vorbereitungen sind weit gediehen, es gibt schon Zusagen von Firmen, die sich beteiligen wollen“, sagt er. Für die Veranstaltung, die parallel zum Regionsentdeckertag läuft, ist ein Thema benannt, es lautet Umwelt. Verhandelt werden müsse, unter welchen Bedingungen das Rennen veranstaltet wird. Barsakidis hat das Spaßrennen mit Hunderten von Gummienten auf der kleinen Leine einst ersonnen und bislang bei neun Durchläufen die Fäden in der Hand gehabt. Inzwischen arbeitet er für den Verlag Leinetal, hat die Veranstaltung von dort weiter betreut. Aus dem Verlag war gestern keine weitere Stellungnahme zu bekommen.

Anzeige

Offenbar geht es darum, ob eine Art Lizenzgebühr für das Erfolgskonzept fließt. Das Entenrennen ist an verkaufsoffenen Sonntagen im September einer der wichtigsten Anziehungspunkte: Auch bei Regenwetter scharen sich die Besucher um die Rennstrecke zwischen Leinebrücke und Ecksteinmühle.

Anzeige