Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Weitere Verbotsschilder: Neue Parkregelung für die Marschstraße
Umland Neustadt

Neue Parkregelung für die Marschstraße in Neustadt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 30.11.2019
Neue Parkverbotsschilder stehen jetzt an der Marschstraße. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Eine neue Parkregelung gilt neuerdings an der Marschstraße: Auf Wunsch des Ortsrats hat der städtische Bauhof dort jetzt weitere Parkverbotsschilder aufgestellt. Am Rand der schmalen Straße darf jeweils nur auf einer Seite geparkt werden, damit der Verkehr weiter fließen kann. Damit das aber nicht zu schnell passiert, stehen die Schilder abwechselnd am nördlichen und dem südlichen Fahrbahnrand. Die Fahrer sind dann im Zick-Zack unterwegs und können nicht zu sehr aufs Gas drücken.

Sicht an Grundstücksausfahrten soll frei sein

Von der Einmündung zur Wunstorfer Straße (B442) aus ist das absolute Halteverbot noch einmal verlängert worden. Es sei immer mal wieder vorgekommen, dass sich der Verkehr auf der Bundesstraße staute, berichtet Verkehrskoordinator Benjamin Gleue. Im weiteren Verlauf soll zwischen Schwiecheldtstraße und Neuer Straße jetzt am Straßenrand zwischen den Grundstücksausfahrten an der Nordseite nicht mehr geparkt werden. Die Fahrzeuge hatten dort die Sicht behindert. Auf der südlichen Seite sind an diesem Abschnitt keine Ausfahrten.

Die neue Regelung wird jetzt für ein Jahr erprobt.

Lesen Sie auch

Marschstraße ist keine Einbahnstraße mehr

Von Kathrin Götze

Ein Teil des Radweges zwischen der Kubaldallee und der Ortsausfahrt Poggenhagen bei Neustadt sollte eigentlich in diesem Jahr saniert werden. Die Region Hannover hat den Baubeginn jedoch auf das Frühjahr verschoben.

30.11.2019

Vier Vesbecker Hobbymäster ziehen ihren Fleisch- und Wurstvorrat selbst auf. Sie wissen jetzt aus eigener Erfahrung: Schweinehaltung ist aufwendig, teuer – und schön.

29.11.2019

Gewusel in Warnwesten: Zahlreiche Kindergruppen haben am Freitagvormittag den Weihnachtsmarkt in Neustadt gestürmt. Dort hieß es: Tannen schmücken, Lieder singen und Leckereien probieren.

29.11.2019