Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt 35 junge Leute lernen beim CVJM in Abbensen für die Juleica
Umland Neustadt

Neustadt: 35 junge Leute lernen beim CVJM in Abbensen für die Juleica

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 17.01.2020
35 junge Leute lernen im CVJM-Heim in Abbensen für die Jugendleiter-Card (kurz Juleica). Quelle: Bernd Stache
Abbensen/Neustadt

Sie wollen lernen, wie man Jugendgruppen leitet: 35 junge Leute haben jetzt im Internationalen Freizeit- und Begegnungszentrum des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) in Abbensen mit der Ausbildung für die Jugendleiter-Card (Juleica) begonnen. Die Schulung zieht sich über 15 Monate – bei dieser Gruppe also bis Ostern 2021. Nach einem Schnupperwochenende im Dezember folgen jetzt noch drei Wochenblöcke und verschiedene Wochenenden.

„Ich werde bei der Ausbildung von bis zu 14 Ehrenamtlichen aus unserem Verein unterstützt“, sagt Romea Siebers, die als Jugendsekretätin des CVJM die Ausbildung koordiniert. Neben Ideen für Spiele und Andacht stehen auch Pädagogik und Recht auf dem Ausbildungsprogramm.

Gemeinschaft ist Motivation

Unter den Jugendlichen ist der 14-jährige Benjamin Knabe aus Esperke. „Ich freue mich darauf, nach der Ausbildung anderen Jugendlichen Spaß zu bereiten“, sagt der Schüler, der das Gymnasium in Neustadt besucht. Paul Wetzstein, Master-Student Mechatronik an der Leibniz-Universität Hannover, hat seine Jugendleiterausbildung vor Jahren abgeschlossen und arbeitet seit 2013 als ehrenamtlicher Mitarbeiter beim CVJM Hannover. „Ich habe schon zahlreiche Freizeiten für Kinder hier im Camp begleitet. Die Gemeinschaft im CVJM ist für mich wesentliche Motivation“, sagt er.

Auch Jugendpflege Neustadt bietet Ausbildung an

Die Jugendleiter-Card ist ein bundesweit gültiger Ausweis für Ehrenamtliche, die sich in der Jugendarbeit engagieren wollen. Mitmachen können alle, die mindestens 15 Jahre alt sind und sich aktiv in der Kinder- und Jugendarbeit einbringen möchten.

Auch die Stadt Neustadt bietet eine Ausbildung an: Der Beginn wurde auf den 27. Januar verschoben, für Interessierte gibt es noch Restplätze, wie Stefan Dahlke von der Jugendpflege berichtet. Die wöchentlichen Treffen finden immer montags in der Zeit von 17 bis 19 Uhr im Jugendhaus, Großer Weg 3, statt. Es wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 25 Euro erhoben. Auch einen Erste-Hilfe-Kurs müssen die Jugendlichen absolvieren. Anmeldungen gehen per E-Mail an jugendpflege@neustadt-a-rbge.de oder telefonisch an (0 50 32) 8 45 15 oder 8 45 14.

Lesen Sie auch

Von Bernd Stache und Kathrin Götze

Sie haben mit dem Programm „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ des Jobcenters gute Erfahrungen gemacht, beschäftigen Langzeitarbeitslose in ihrem Betrieb. Arbeitgeber berichten von ihren Erfahrungen.

16.01.2020

Demonstration am Freitagmorgen auf der B 6: Landwirte haben erneut zu einer Großkundgebung in Hannover aufgerufen. Ein Teil der Teilnehmer startet gegen 9.30 in Garbsen an der B 6.

16.01.2020

Sie wollen Jugendliche für das Handwerk begeistern: 30 Betriebe stellen beim Handwerksparcours in der Berufsbildenden Schule die verschiedenen Ausbildungsgänge vor. Wegen der großen Nachfrage aus den Schulen ist er auf drei Tage erweitert worden.

16.01.2020