Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Unternehmer sprechen mit Stephan Weil
Umland Neustadt

Neustadt: Am Tag darauf dreht sich alles um die Europa- und Bürgermeisterwahl. Die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer kommt nach Neustadt, um für die Wahl zu werben. Im Rahmenprogramm werden sich EU-Kandidat Tilman Kuban und Bürgermeisterkandidat Stefan Porscha in einer Talkrunde präsentieren. Das Orchester Berggarten sorgt für die musikalische Begleitung im Bigband-Sound. Die öffentliche Kundgebung in der Fußgängerzone auf dem Platz der Sparkasse findet am Freitag, 17. Mai, statt und beginnt um 15.30 Uhr.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 15.05.2019
Begrüßungsrunde (von links): Albert Meyer, Udo Fenske, Friedrich Duensing, Christina Schlicker und Jörg siemens kommen ins Plaudern. Quelle: Kathrin Götze
Schneeren

Sie haben eine Menge Fragen, vor allem, was die Infrastruktur betrifft: Zu einem Mittagessen mit Ministerpräsident Stephan Weil und SPD-Bürgermeisterkandidatin Christina Schlicker waren Unternehmer aus Neustadt am Mittwoch eingeladen. Schlicker lobte den ausgewogenen Branchenmix in der Stadt, nannte die Weiterentwicklung ortsansässiger und die Ansiedlung neuer Firmen als wichtiges Vorhaben. Auch für das passende Arbeitskräftepotenzial zu sorgen, sei eine Aufgabe der Stadt. „Unternehmen und Politik müssen in Kontakt bleiben“, sagt sie, sie wolle wissen, wo Probleme liegen und nähme gerne neue Ideen auf, die die Stadt voranbringen.

Christina Schlicker begrüßt die Gäste und stellt Gastwirtin Sofija Sekulic vor.. Quelle: Kathrin Götze

Weil sagte, er freue sich auf den Austausch, Neustadt sei für „ich sage mal, lebhafte Diskussionen“ bekannt. Als Stadt im Speckgürtel Hannovers habe man hier trotzdem mit etlichen Problemen zu kämpfen, die die ländliche Struktur mit sich bringt, an Infrastruktur, Datennetz oder ärztlicher Versorgung. „Wir haben aber auch schon einiges geschafft in den letzten 20 Jahren“, sagte er, nannte sinkende Arbeitslosenzahlen und Schaffung sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze als Beispiel.

Stephan Weil sagt, Neustadt sei für lebhafte Diskussionen bekannt. Quelle: Kathrin Götze

Da sind die Probleme heute anders gelagert als in der Vergangenheit: Fachkräfte- und Nachwuchsmangel ist eines der Themen, die die Gäste an den Tischen mit dem Ministerpräsidenten erörterten. Auch mit der Internetversorgung sieht es nicht überall gleich gut aus – das sprach Naturbauspezialist Albert Meyer aus Mariensee an. „Mariensee ist tatsächlich noch einer der weißen Flecken im Neustädter Land“, sagt Kandidatin Schlicker. In Kürze werde die Region eine neue Förderkulisse vorstellen, mit der man hoffe, die letzten Lücken noch schließen zu können. „Da brauchen wir nicht mit einzelnen Straßenzügen anzufangen, es muss in die Fläche gehen“, sagt Schlicker.

Talk am Tisch: Iris lehnert-Finke berichtet vom Nachwuchsmangel im Handwerk. Quelle: Kathrin Götze

Auch sonst sei es wichtig, dass die Dörfer nicht weiter abgehängt würden, sagt Jörg Siemens von der Firma MfL in Basse. Er wünsche sich zudem, dass die Stadt weiter daran arbeitet, dass Baustellen im Verkehr koordiniert und kommuniziert werden. „Für Firmen ist es wichtig, dass sie beispielsweise Lieferanten zeitig Bescheid geben können, wenn eine Straße gesperrt wird. Deshalb müssen wir auch möglichst früh Bescheid bekommen.“

Windkraft-Unternehmer Alexander Jäger-Bloh hat auch grundsätzliche Wünsche an die Stadt und einen zukünftigen Bürgermeister: „Mir geht es um ein Überlebensthema, den Klimaschutz“, sagt er. Da müsse die Stadt vorangehen, auch Zukunftsthemen wie Elektromobilität und Wasserstoff als Energiespeicher vorantreiben.

Weitere Prominenz kommt zum Wahlkampf

Die Bürgermeisterkandidaten reichern ihren Wahlkampf mit weiteren prominenten Besuchern an. Ministerpräsident Stephan Weil wird auch zum Stattfest am 18. Mai noch einmal erwartet, er kommt gegen 14 Uhr zum Stand der SPD in der Fußgängerzone.

Zuvor, am Donnerstag, 16. Mai, kommt der ehemalige Bundesumweltminister Jürgen Trittin in den Ratskeller, Marktstraße 4, um dort von 13 bis 14.30 Uhr einen Vortrag zum Thema „Grüne Perspektiven für Europa“ zu halten. Im Anschluss beantwortet er Fragen zum Thema Europa. Dabei wird es laut Ankündigung um Rechtspopulismus und die Gefahren für die EU, den Brexit und die Brüsseler Landwirtschafts-, Umwelt- und Energiepolitik gehen.

Am selben Tag bittet die CDU zu einem Diskussionsabend um Neustadts Bildungslandschaft. Am Donnerstag, 16. Mai, ab 17 Uhr stellen sich der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU Niedersachsen, Kai Seefried und CDU-Bürgermeisterkandidat Stefan Porscha im Gasthaus Bartling in Wulfelade den Fragen der Besucher.

Am Tag darauf kommt die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer nach Neustadt, um für Bürgermeister- und Europawahl zu werben. Zuvor tauschen sich EU-Kandidat Tilman Kuban und Bürgermeisterkandidat Stefan Porscha in einer Talkrunde aus. Das Orchester Berggarten liefert musikalische Begleitung im Bigband-Sound. Die öffentliche Kundgebung in der Fußgängerzone auf dem Platz an der Sparkasse beginnt am Freitag, 17. Mai, um 15.30 Uhr.

Von Kathrin Götze

Es sieht so leicht aus, wenn Musical-Darsteller über die Bühne tanzen und dabei singen. Lena Hespe aus Poggenhagen will ihre Leidenschaft für diese Art Musik zum Beruf machen – und arbeitet unermüdlich dafür.

09.05.2019

Wer hier seine Post einwirft bekommt eine besonderen Stempel: Seit 55 Jahren schwimmt die Postboje im Ostenmeer. Die Mitglieder des Segelclubs haben sie nun wieder ausgebracht.

12.05.2019

Müssen Viertklässler und ältere Schüler in Neustadt künftig um einen Hortplatz bangen? Die Verwaltung schlägt vor, die Vergabe nach Alter zu staffeln. In der Politik und den Horten stößt der Vorstoß überwiegend auf Unverständnis.

08.05.2019