Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Balneon sucht Auszubildende und bietet Zukunftstag
Umland Neustadt Balneon sucht Auszubildende und bietet Zukunftstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 04.02.2019
Marcus Niemeyer (links) hat es schon geschafft: Als Fachangestellter für Bäderbetriebe absolvierte er bereits vor einigen Jahren seine Ausbildung unter anderem beim jetzigen Betriebsleiter Heino Lohmann im alten Neustädter Hallenbad.
Marcus Niemeyer (links) hat es schon geschafft: Als Fachangestellter für Bäderbetriebe absolvierte er bereits vor einigen Jahren seine Ausbildung unter anderem beim jetzigen Betriebsleiter Heino Lohmann im alten Neustädter Hallenbad. Quelle: privat
Anzeige
Neustadt

Fachkräfte sind rar. Deshalb will sich das Team vom Balneon künftig selbst welche heranziehen. Ab August wird das neue Bad erstmals zwei Auszubildende zu Fachangestellten für Bäderbetriebe aufnehmen. Bewerbungen sind noch bis Mitte März möglich, wie Sprecher Steffen Schlakat mitteilt.Im Bad mit Sauna und Naturbadesee werde mit modernster Technik gearbeitet, sagt Schlakat weiter. Einsatzgebiete sind Sauna, Bade- und Freibadbetrieb, auch bei den Kursen wirken die Auszubildenden mit. „Wir wollen mit dem Balneon außerdem keinesfalls stehen bleiben und investieren in nächster Zukunft in viele neue Attraktionen, die sicher auch unsere Auszubildenden begeistern werden“, kündigt Dieter Lindauer an, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe. Bewerbungsschluss ist der 15. März, Informationen finden sich auf der Webseite balneon.de oder unter Telefon (05032) 897411.

Auch einen ersten Zukunftstag für Kinder hat das Team schon geplant. Der 28. März soll im Bad unter dem Motto „Das Verborgene entdecken und Neues erleben“ stehen. Es sei wichtig, Kinder für die Arbeit im Schwimmbad zu begeistern, sagt Steffen Schlakat, Sprecher der Wirtschaftsbetriebe. Interessierte Kinder könnten sich ab sofort per E-Mail an info@balneon.de bewerben, erste Anfragen habe es bereits gegeben, sagt Schlakat. Zehn Plätze sind noch frei. Auf dem Programm stehen Führungen, Experimente mit Wasser sowie ein Besuch in der Bad-Gastronomie bei Alexander Knoll.

Von Kathrin Götze