Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Defekte Waschmaschine löst Brand am Rundeel aus
Umland Neustadt

Neustadt: Defekte Waschmaschine löst Brand aus 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 27.12.2021
Die Feuerwehr löscht eine Waschmaschine, die am zweiten Weihnachtstag morgens Feuer gefangen hat.
Die Feuerwehr löscht eine Waschmaschine, die am zweiten Weihnachtstag morgens Feuer gefangen hat. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Neustadt

Einen Einsatz für die Kernstadtfeuerwehr gab es am frühen Sonntagmorgen: Kurz nach 8 Uhr sind die Aktiven zu einem Wohnungsbrand an die Straße Rundeel ausgerückt. Dort stand aus bislang ungeklärter Ursache eine Waschmaschine in Flammen. Verletzt wurde in dem Mehrfamilienhaus niemand. Einige Bewohner hatten das Gebäude, in dem auch ein Geschäft untergebracht ist, beim Eintreffen der Feuerwehr bereits verlassen.

Die Einsatzkräfte brachten dann die verbliebenen Bewohner ins Freie. Alle Beteiligten wurden kurzfristig in der nahen Polizeiwache untergebracht. „Um die Ausbreitung des Feuers auf umliegende Häuser zu verhindern, haben die Aktiven zuerst von außen angegriffen. Anschließend ist ein weiterer Trupp in das Gebäude und zum Brandherd vorgedrungen“, sagte Pressesprecher Dennis Hausmann. Die Einsatzkräfte löschten die Waschmaschine und beförderten sie durch ein Fenster im ersten Stock ins Freie.

Die Waschmaschine steht nach den Löscharbeiten vor dem Haus am Rundeel. Quelle: Feuerwehr

Wohnung ist unbewohnbar

Eine Ausbreitung des Brandes haben die Aktiven zwar verhindert, dennoch haben Flammen und Qualm großen Schaden angerichtet. Zusätzlich zum Brand ist, wahrscheinlich wegen der hohen Temperaturen, eine Wasserleitung geplatzt und hat das Haus geflutet. Die Räume des betroffenen Wohnung sind derzeit unbewohnbar, heißt es von der Polizei. Die anderen Hausbewohner konnten ihre Räume am späten Vormittag wieder betreten.

Um Unfälle auf dem gefrorenem Löschwasser zu verhindern, forderten die Einsatzkräfte den Notdienst des Bauhofes an. Die Mitarbeiter streuten das Areal ab. Insgesamt waren 25 Aktive der Feuerwehr geleitet von Sebastian Grigat vor Ort. Die Schadenshöhe und die genaue Brandursache sind noch nicht geklärt. Man gehe zunächst von einem technischen Defekt aus, sagte die Polizei.

Von Mirko Bartels