Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Ehemalige Wirtsleute spenden Abschiedsgeschenke an Hospizdienst Dasein
Umland Neustadt

Neustadt: Ehemalige Wirtsleute spenden Abschiedsgeschenke an Hospizdienst Dasein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 28.01.2020
Heike und Raimund Wetscheck (vorne, von links) übergeben ihre Spende an Mitglieder des Hospizdienst Dasein. Quelle: Mirko Bartels
Neustadt

34 Jahre lang hatten Heike und Raimund Wetscheck das Gasthaus Beermann in Dudensen geführt – zum Jahreswechsel war dann Schluss hinter dem Tresen und in der Küche. Zum Abschied gab es von ehemaligen Gästen viele Geschenke für die beiden Wirtsleute. „Dieses Geld möchten wir spenden, um Gutes zu tun“, sagt Heike Wetschek. Daher haben die Eheleute gemeinsam mit ihrem Nachfolger Jendrik Homeyer insgesamt 1770 Euro an den ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst Dasein übergeben. Sie wollten „eine wichtige ehrenamtliche Arbeit unterstützen“, sagt Heike Wetscheck.

Hospizdienst begleitet 90 Menschen pro Jahr

„Wir freuen uns natürlich über diese großartige Zuwendung“, sagt Koordinatorin Sabine Behm. Gemeinsam mit Christiane Schröder und Pastor Dirk Heuer hat sie den Spendentopf der ehemaligen Wirte entgegengenommen. „Wir haben viele Möglichkeiten, dieses Geld zu nutzen“, sagt Behm. Der Dienst hat zurzeit 45 ehrenamtliche Mitarbeiter. Sie kümmern sich jährlich um rund 90 Menschen in ihrer letzten Lebensphase sowie Kranke oder Angehörige in der Trauerphase. Zur Finanzierung dieser Tätigkeit sei Dasein auch auf Spenden angewiesen, sagt die Koordinatorin.

„Die Begleitung kann nur mit einer angemessenen Vorbereitung geleistet werden“, sagt Behm. Eine entsprechende Ausbildung kostet etwa 3000 Euro pro Person. Die Teilnehmer setzen sich dabei auch mit der eigenen Sterblichkeit auseinander und üben zuzuhören und wahrzunehmen, welche Bedürfnisse ihre Schützlinge haben.

Dasein bietet regelmäßig dienstags ein sogenanntes Hospizfrühstück in der Begegnungsstätte Silbernkamp, Eingang Albert-Schweitzer-Straße, an. Nähere Informationen gibt es bei Sabine Behm unter Telefon (05031) 9490300.

Lesen Sie auch

Von Mirko Bartels

Die Stadtwerke Neustadt haben erstmals ihren Sponsoringpreis „Neustadt punktet“ vergeben. 23 Vereine hatten sich um das Preisgeld von bis zu 4000 Euro beworben, nun wurden die zehn Gewinner ausgezeichnet.

28.01.2020

Bislang unbekannte Täter sind in das Sportheim des TSV Bordenau sowie in eine Zahnarztpraxis in Bordenau eingebrochen. Dabei haben sie Bargeld und Laptops entwendet. Die Polizei Neustadt bittet um Zeugenhinweise.

28.01.2020

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Lutter blicken auf ein ruhiges Jahr 2019 ohne Einsatz zurück. Bei der Jahresversammlung passierte dennoch Bemerkenswertes: Der bisherige Ortsbrandmeister Olaf Irmer tauscht im Juni seinen Posten mit seinem Stellvertreter Andre Fedler.

28.01.2020