Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Erfolgreiches Jahr für Kinder- und Jugendarbeit der Feuerwehr Vesbeck
Umland Neustadt

Neustadt: Erfolgreiches Jahr für Kinder- und Jugendarbeit der Feuerwehr Vesbeck, Ortsbrandmeister zieht auf Jahresversammlung Bilanz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:54 26.01.2020
Sie wurden für ihr Engagement ausgezeichnet: Markus Wendt (von links), Alexandra Michaelis und Silvia Luft. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Heiko Hahlbohm gratuliert. Quelle: Privat
Anzeige
Vesbeck

In der Jahresversammlung der Feuerwehr Vesbeck hat Ortsbrandmeister André Willer das vergangene Jahr Revue passieren lassen – und zieht eine positive Bilanz. Lediglich dreimal musste die Feuerwehr in Vesbeck zu Einsätzen ausrücken. Mit dem neuen Mannschaftswagen kam ein weiteres Fahrzeug zum Fuhrpark hinzu, welches gut in die Abläufe integriert werden konnte, wie Willer sagt. Besonders für die Kinder- und Jugendarbeit im Dorf sei das Gefährt wertvoll.

Der Nachwuchs war auch weiter Hauptthema der Versammlung. „Das ist unsere Zukunft“, sagte Willer mit Blick auf die Kinder- und Jugendfeuerwehr. Die Nachwuchsarbeit sei sehr stark ausgebaut, sodass der Standort Vesbeck mit mittlerweile 27 Jungen und Mädchen gut gewappnet sei. Besonderer Dank ging an Kinder- und Jugendfeuerwehrwartin Alexandra Michaelis.

Anzeige

Wurststräuße als Auszeichnung

Ortsbrandmeister Willer dankte auch Ortsbürgermeisterin Silvia Luft und Kai Knigge vom Fachbereich Feuerwehr der Stadt Neustadt, welche sich mehrfach für die Ortsfeuerwehr eingesetzt haben. Hauptfeuerwehrmann Markus Wendt wurde für seine Pflege der Grünflächen ausgezeichnet. Jeder bekam ein Wurstbukett, das bei den Vesbeckern schon Tradition hat. Willer lobte noch die hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Ehrenamtlichen: So sei man durchschnittlich mit 14 Kameraden im Einsatz gewesen. Anerkennung zollte er auch den Lebensgefährten der Brandbekämpfer, welche diese rege Beteiligung durch ihr Verständnis erst ermöglichten. „Ein Kamerad ist nur so gut, wie der Partner zu Hause es zulässt“, so Willer.

Lesen Sie auch:

Von Alexander Plöger

Äußerst kreativ zeigen sich die Neustädter bei der Frage nach Ideen für eine Nachnutzung der unterschiedlichen Grundstücke, die mit der Stadtentwicklung der nächsten Jahre frei werden. Besonders das alte Freibadgelände beflügelt die Fantasie.

25.01.2020

Richtfest an der Kita Mariensee: Zwei Anbauten sollen Raum für Krippenkinder und Bewegung schaffen. Insgesamt 80 Plätze stehen ab August zur Verfügung, das Projekt liegt gut im Zeit- und Kostenplan.

25.01.2020

Für die Karriere sind Netzwerke wertvoll – doch Frauen haben dort manchmal das Nachsehen. Ein Wirtschafts-Netzwerk speziell für Frauen aus Neustadt und Umgebung soll aus einem Treffen am 26. Februar entstehen.

24.01.2020