Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Erste internationale Orgelnacht in Mandelsloh
Umland Neustadt

Neustadt: Erste internationale Orgelnacht in Mandelsloh

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 15.05.2019
Bodo Messerschmidt (von links), Jan Katzschke und Christian Steinmeier freuen sich auf die erste internationale Orgelnacht in der St.-Osdag-Kirche. Quelle: Mirko Bartels
Mandelsloh

 Es soll ein musikalisches Gipfeltreffen werden, bei dem in der Szene bekannte Künstler zeigen, was in der St.-Osdag-Orgel steckt. Das versprechen die Veranstalter für die erste internationale Orgelnacht in Mandelsloh im Juni. „Das Interesse für dieses klassische Instrument hat in den vergangenen Jahren merklich zugenommen“, sagt Organist Jan Katzschke. Da habe sich mittlerweile eine ganz eigene Fangemeinde gebildet.

Katzschke hat den Konzertabend gemeinsam mit dem Kirchenvorstand geplant und ist einer der drei Musiker, die am Sonnabend, 29. Juni, ab 20 Uhr das Programm bestreiten. Unterstützung bekommt der Helstorfer von Pavel Cerny aus Prag, dem Niederländer Leo van Doeselaar und dem Kammerchor Neustädter Land.

„Wir möchten den Besuchern an diesem Abend etwas ganz Besonderes bieten und die Orgel quasi aus ihrer Ecke holen“, sagt Katzschke. Kameras sollen die Künstler bei ihrem Spiel aufnehmen. Die Bilder kann das Publikum dann live auf mehreren Monitoren im Kirchenschiff sehen. „So dicht ist man bei einem Orgelkonzert nur selten dabei“, sagt Katzschke. Mit der Videotechnik können man den Musikern im Wortsinn beim Spielen auf die Finger und Füße schauen.

Zu sehen gibt es da bei der Mandelsloher Orgel einiges: Das Prachtstück der romanischen Backsteinbasilika hat die Firma Wilhelm Furtwängler und Söhne aus Elze für für die „Allgemeine Gewerbeausstellung der Provinz Hannover“, Vorgängerin der Hannover-Messe, 1878 gebaut. Die erfolgreichen Orgelbauer präsentierten mit dem Instrument zur Messe zahlreiche technische Neuerungen: Eine so genannte Kegellade, den umgedrehten Spieltisch, bei dem der Organist mit dem Rücken zum Instrument sitzt und ein so genanntes windgesteuertes Registrierungssystem, mit dem bestimmte Klangfarben gespeichert werden können, kamen dort zum ersten Mal zum Einsatz.

Ganz besonderen Wert hätten die Erbauer auf einen romantisch-sinfonischen Klang von sehr leise bis sehr laut gelegt, sagt Katzschke. Grundsätzlich habe man bei den so genannten romantischen Orgeln versucht, eine möglichst große Bandbreite abzubilden und quasi ein Orchester nachzuempfinden. Nach der Gewerbeausstellung in Hannover kam das Instrument nach St. Osdag, es war größte Orgel im Neustädter Land.

Für den festlich musikalischen Abend ist ein Programm mit Musik aus Tschechien, Stücken niederländischer und belgischer Orgelmeister und der deutschen Romantik geplant, der anschließend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen soll.

Karten für die erste internationale Orgelnacht Mandelsloh gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen und in der Geschäftsstelle von HAZ/NP in der Wallstraße. Reservierungen sind unter Telefon (05072) 334 oder per Mail an kg.mandelsloh@evlka.de möglich. Diese Karten müssen spätestens eine halbe Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse abgeholt werden und kosten zwischen 15 und 20 Euro.

Ein weiteres Konzert mit Orgel gibt es am Sonntag, 2. Juni, ab 17 Uhr in Laderholz. Die Wedemärker Gruppe Camerata unter der Leitung von Jörg Eikemeier will mit unterschiedlichen instrumentalen Besetzungen und Musik aus verschiedenen Epochen ihr Publikum unterhalten. Das Konzert in der Kapelle Laderholz, Zur alten Schule, Ecke grauer Winkel, ist frei. Die Mitwirkenden bitten um Spenden zur Erhaltung der Kapelle.

Das Wochenende vor dem Konzert verbringt die Gruppe im Gemeindehaus der Kirche Niedernstöcken. Die jungen Musiker freuen sich darauf, dass sie noch einmal eine gute Möglichkeit zum Proben sowie Zeit für Spaß und gemeinsames Essen haben. Am Freitag, 31. Mai, und Sonnabend, 1. Juni, werden sie den Tag um 21.30 Uhr jeweils mit einer kurzen Abendandacht ausklingen lassen, zu der Interessierte eingeladen sind.

Von Mirko Bartels

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neustadts SPD-Frauen haben die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) wieder belebt. Gemeinsam wollen sie thematische Schwerpunkte bearbeiten, Vorsitzende ist Sabine Langer.

18.05.2019

Mit Musik und passenden Themenlandschaften nimmt das Stattfest am 18. Mai in Neustadts Innenstadt die Besucher mit auf eine Zeitreise. Von Woodstock bis in die Neunziger Jahre reicht das liebevoll ausgefeilte Spektrum.

15.05.2019

Es ist die Zeit der Entsagung und Besinnung für Muslime: Ramadan. Am Abend gilt es beim Essen gemeinsam das Fasten zu brechen. Zu diesem Ritual begrüßten Neustadts Muslime am Sonnabend Politiker und Kirchenvertreter sowie interessierte Bürger.

14.05.2019