Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Einbrüche in Kindergarten, Waldbühne und Sortenamt
Umland Neustadt

Neustadt: Gescheiterte Einbrüche in Bordenau, Otternhagen, Lüningsburg, Scharnhorst und Neustadt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 23.12.2020
Auch in die Waldbühne Otternhagen versuchten Diebe einzubrechen. Gestohlen wurde offenbar nichts. Quelle: Beate Ney-Janßen (Archiv)
Anzeige
Neustädter Land

Eine Reihe ungewöhnliche Tatorte haben sich Einbrecher im Neustädter Land ausgesucht – stets ohne Erfolg. In Bordenau versuchten unbekannte Täter, zwischen dem 18. und 21. Dezember in den Kindergarten am Dorfteich einzudringen. Sie scheiterten, als sie eine Glastür einwerfen wollten. Daraufhin endete der Einbruchsversuch offenbar.

Ebenfalls ohne nennenswerte Beute blieb ein Einbruch in die Waldbühne Otternhagen. Dort brachen die Diebe zwischen dem 19. und 21. Dezember Umkleideräume auf. Ob Gegenstände entwendet wurden, wird noch geprüft. Die Täter ließen Mund-Nasen-Bedeckungen und Getränkedosen zurück.

Anzeige

Ohne Beute blieben auch die Täter, die vergeblich versuchten, in das Bundessortenamt in Scharnhorst zu gelangen. Sie waren zwischen dem 18. und 21. Dezember daran gescheitert, Türen und Garagen aufzuhebeln.

Zwei kleine Tresore stahlen Einbrecher aus dem Verteilzentrum der Post an der Justus-von-Liebig-Straße. Die Tresore sind auf einen Transportwagen für Pakete aufgeladen und so aus dem Gebäude transportiert worden. Normalerweise wird in den Tresoren Bargeld gelagert. Aufgrund der Corona-Pandemie befanden sich darin aber lediglich ein paar Schlüssel. Der Einbruch hat sich laut Polizei in der Nacht zum 22. Dezember ereignet.

Einen weiteren Einbruch ohne Beute gab es in der Nacht zu Mittwoch am Friedhof Lüningsburg. Diebe stiegen dort unter anderem in ein Gebäude ein, in dem Unterlagen des Tiefbauamts gelagert werden.

Hinweise erbittet die Polizei Neustadt unter der Telefonnummer (05032) 9559125.

Von Mario Moers