Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Mühlenfest: Historische Technik lockt Besucher an
Umland Neustadt

Neustadt: Historische Technik lockt Besucher an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.06.2019
Karin Meierfrankenfeld aus Evensen spinnt Wolle, Renate Wiedner aus Mardorf schaut interessiert zu. Quelle: Patricia Chadde
Vesbeck

Pfingstmontag ist Mühlenfest in Vesbeck und wie immer geht es rund. Während des Aufbaus wanderte noch mancher bange Blick der Mühlenvereinsmitglieder aufs Smartphone, denn es war Regen und sogar starker Wind vorausgesagt. Beides kommt am Veranstaltungstag erst am späten Abend, was Anbieter und Besucher freut.

Während Interessierte in Scharen herbeiströmen, erst dem Gottesdienst lauschen und dann über das Gelände streifen, sitzt das Vesbecker Wassermühlrad auf dem Trockenen. Die Beeke fließt nicht mehr, nur an tiefen Stellen hat sie noch kleine Pfützen gebildet. Auf den Feldern fehlt das Wasser ebenfalls, wird mit Diesel betriebenen Aggregaten hochgepumpt und über Kartoffeln und Getreide versprengt, wie man im Hintergrund des Mühlenensembles erkennen kann.

Spinnen, räuchern und backen wie früher

Karin Meierfrankenfeld aus Evensen ist dagegen autark, denn sie treibt ihr Spinnrad selber mit dem Fuß an. Wie immer hat sie ihren Platz in der liebevoll restaurierten Mühlenküche und fasziniert Betrachter mit ihrer Fingerfertigkeit beim Wolle spinnen.

Erich Wiegmann, der mit Bruder Heinz einst Neustadts Zehntscheune vor dem Verschwinden rettete und in Amedorf wieder aufbaute, schaut ebenfalls rum und fachsimpelt mit den Oldtimerfreunden Schwarmstedt, die ihre restaurierten Landmaschinen präsentieren. Das Besucherinteresse an historischer Technik ist hier ebenso ungebrochen, wie die Lust auf Röstaromen, die durch den Brennstoff Holz erzeugt werden und den Nahrungsmitteln einen unvergleichlichen Geschmack verleihen. So finden die Brotlaibe aus dem Mühlenofen reißenden Absatz, auch die geräucherte Forellen und Bratwürstchen vom Holzkohlegrill schmecken Dank der Röstaromen.

Zwischen den Epochen wandeln

Das Backwerk von Vesbecks Tortenteam entstand dagegen mit elektrischer Unterstützung. Wer schlägt Eier und Sahne heute noch mit der Hand auf? Auch für die Kühlung werden keine Eisstangen geschleppt wie einst, sondern der Stecker in die Steckdose gesteckt. Dafür erinnert historische Wäsche, die im Beekepark baumelt, an die einst selbst gewebten Stoffen aus Leinen. Wäsche waschen mit Waschbrett und Zuber, das wünscht sich keiner zurück. Doch zwischen den Erinnerungsstücken im Beekepark verweilen, Kaffee aus historischen Sammeltassen trinken, klönen und manche Erinnerung lebendig werden lassen, das findet Anklang.

Schokolade selber kreieren

Helga Kaiser, die in Vesbeck mal eine Schokoladenfabrik betrieb, ist mit neuen Pralinenkreationen zurückgekehrt. Für ungewöhnliche Geschmacksrichtungen, wie Gurke-Gin, Wiesenblumen und Speck hätte sie seinerzeit erstaunte Blicke geerntet. Heute dürfen Lucca und Tim selber Schokolade kreieren und sind offen für Neues.

Zu Pfingsten führt der Ausflug in die Vergangenheit.

Von Patricia Chadde

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die SPD-Abteilungsvorsitzenden aus Eilvese, Mardorf und Schneeren wollen den Harzwasserwerken eine größere Fördermenge genehmigen, als es die Region Hannover aktuell plant. Im Tausch soll besseres Wasser nach Mardorf und Schneeren fließen.

15.06.2019

Das Tier der Woche, die Katze Lilly, ist ins Tierheim gekommen, weil ihre bisherigen Besitzer sich nicht mehr richtig um sie kümmern konnten. Jetzt sucht das Heim ein neues Zuhause.

12.06.2019

Die Stadt braucht dringend Betreuungsplätze – aber wie kann das Angebot mit der Nachfrage Schritt halten? Die Bürgermeisterkandidaten wollen Kitas ausbauen, Ganztagsschulen schaffen und ein Online-Anmeldungssystem installieren, das den Eltern Rückmeldung gibt.

15.06.2019