Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Johannesgemeinde sammelt Kleider für die Tafel
Umland Neustadt Johannesgemeinde sammelt Kleider für die Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 14.03.2019
Das Vorbereitungsteam freut sich auf Kleiderspenden. Quelle: privat
Neustadt

Eine große Kleidersammlung mit Ausgabe für Tafelkunden soll wieder am Freitag, 22. März, im Johannes-Gemeindehaus am Wacholderweg stattfinden – vorerst das letzte Mal, bevor das Gemeindehaus abgerissen und neu errichtet wird. Gesammelt wird vorab am Dienstag, 19., und Mittwoch, 20. März, von 8 bis 18 Uhr im Gemeindehaus. Weil nicht viel Lagerplatz vorhanden ist, könne Ware nur an den genannten Tagen angenommen werden, sagt Pia Grüne vom Vorbereitungsteam, und fügt hinzu: „Wir freuen uns über gut erhaltene Kleidung für Erwachsene und Kinder, Haushaltswaren, Handtücher, Bettwäsche, Tischwäsche, Schuhe, Fahrräder für Erwachsene und Kinder, Kinderspielzeug, Kinderwagen und –karren.“

Ausgegeben werden die Sachen dann am Freitag, 22. März, von 9 bis 13 Uhr zunächst an registrierte Tafelkunden. Andere Interessierte können anschließend bis 16 Uhr stöbern und Sachen gegen ein geringes Entgelt oder eine Spende für die Tafel mitnehmen.

Von Kathrin Götze

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Region Hannover hatte am Dienstagnachmittag zum Erfahrungsaustausch nach Mariensee geladen. Am Beispiel des erfolgreichen Dorfladens des Neustädter Lands, sollen andere Initiativen lernen können.

18.03.2019

Malerei, Fotografien und Skulpturen sind am Wochenende in der Ausbildungshalle der Firma Temps zu sehen. Es ist das zweite Mal, das Susan Tiedt und Rolf Manske die Pop-Up-Ausstellung kuratiert haben.

13.03.2019

Wer lernen will, wie man Obstbäume schneidet, hat dazu am Sonnabend, 16. März, in Rodewald Gelegenheit. Bei der Pflege der Streuobstwiese lassen sich die Fachleute über die Schulter schauen.

13.03.2019