Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt So will die KGS talentierte Sportskanonen noch besser fördern
Umland Neustadt

Neustadt: KGS wird Talentschule des Sports

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 26.09.2019
Sie freuen sich über die Auszeichnung: Michael Meyer (von links), Fachbereichsleiter Sport und Ganztag, Christoph Ihringer vom Kooperationspartner TSV Neustadt, Sportlehrerin Anika Neteler, Burkhard Jonck, kommissarischer Schulleiter, und Daniel Möllenbeck, Fachmoderator Sport bei der Landesschulbehörde. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Sport ist von jeher ein wichtiges Thema an der KGS Neustadt – jetzt bekommen die Akteure noch Unterstützung beim Fördern besonderer Talente. Mit dem Zertifikat Talentschule des Sports weist die Schule nach, dass sie begabte Schüler findet und fördert – aber auch die „bewegungsfernen“ nicht sitzen lässt. Über ein gemeinsames Programm von Landessportbund und Landesschulbehörde werden künftig voraussichtlich auch speziell ausgebildete Talentscouts in die Schule kommen, die mit besonders begabten Schülern und ihren Eltern eine sportliche Laufbahn planen – wenn diese das wünschen.

Land will systematische Talentsichtung aufbauen

„Eine systematische Talentsichtung gibt es in Niedersachsen bisher nicht“, sagt Daniel Möllenbeck, Fachmoderator Sport an der Landesschulbehörde. Nachdem seit Jahren auch die Zahl der olympischen Medaillen und anderen hohen Auszeichnungen für deutsche Sportler sinkt, wollen Regierung und Sportverbände jetzt nachsteuern. Die Talentscouts, die in Zusammenarbeit mit den Fachsportverbänden in nächster Zeit ausgebildet werden sollen, können dazu beitragen.

Zahlreiche Schüler applaudieren bei der Zertifikatsübergabe zur Talentschule des Sports in der KGS. Quelle: Kathrin Götze

14 Schulen sind landesweit zertifiziert

Die KGS ist eine der ersten fünf Schulen in der Region Hannover, die das Siegel Talentschule des Sports tragen und mit den Talentsuchern zusammenarbeiten. Mit ihr sind am Mittwoch die KGS Hemmingen, die KGS Laatzen, die IGS Langenhagen und die Ludwig-Windhorst-Schule in Hannover ausgezeichnet worden, außerdem neun weitere niedersächsische Schulen. Am Nachmittag stellten die Verantwortlichen das Zertifikat bei einem Termin in der Schule vor.

Sportangebot kann sich sehen lassen

Dafür hat die KGS schon einiges geleistet: Mit einem breiten Angebot an Sport-Arbeitsgemeinschaften (AGs) und bald auch spezialisierten Sportklassen wollen die Pädagogen die Kinder schon ab Klasse fünf ordentlich in Bewegung bringen. Fachbereichsleiter Michael Meyer hat dafür ein junges und engagiertes Team von 18 Sportpädagogen um sich, etliche sind in Vereinen und Verbänden tätig, praktizieren ihre Sportart auf hohem Niveau. Zusätzlich pflegt die Schule eine Kooperation mit dem TSV Neustadt. Shooters-Basketballspieler Dyon Doekhi trainiert dort freitags die Teilnehmer einer AG.

Sportklassen sollen nächstes Jahr starten

Das Team arbeite daran, für das nächste Jahr auch eine Sportklasse anzubieten. Analog zu den Bläserklassen wird der Unterricht im Leitfach verstärkt, statt zwei haben die Schüler dann vier Stunden Sport. In den unteren Klassen geht es um eine vielseitige Ausbildung, später könnten sich Talente dann auf ihre Sportart spezialisieren, sagt Meyer. Doch es geht nicht nur um Eliteförderung. „Für das Zertifikat als Talentschule müssen wir auch nachweisen, wie wir bewegungsfernere Kinder in den Sport einbinden“, sagt Meyer. Er habe auch Kontakt zum Behindertensportverband, um eine „leistungsorientierte Inklusion“ zu entwickeln.

Gelände bietet beste Voraussetzungen

Für all diese Bemühungen habe die Schule beste Voraussetzungen, sagt Meyer: Zusätzlich zu den Sportanlagen auf dem weitläufigen Schulgelände liegt nun auch das neue Schwimmbad gleich vor der Tür. Und der kommissarische Schulleiter Burkhard Jonck berichtet von weiteren Plänen, das weitläufige Gelände mit seinem Schulwald mit einem Konzept zu Lern- und Bewegungsangeboten weiter aufzunehmen.

Lesen Sie auch:

Ausgezeichnet: Eberhard-Schomburg-Schule in Laatzen ist jetzt Talentschule des Sports

KGS Neustadt radelt und spart Kohlendioxid ein

Von Kathrin Götze

Garbsen Wasserverband Garbsen/Neustadt So kam es zur Wasserknappheit im Sommer

Das Trinkwasser Im Gebiet des Wasserverbands Garbsen-Neustadt war im vergangenen Sommer so knapp wie nie. Geschäftsführer Stephan Schumüller erklärt jetzt, wie es dazu kam – und warum die Preise steigen werden.

26.09.2019

Bezahlte Brachen, Blühflächen, Lerchenfenster: Ein Naturschutzprojekt der Region mit der Landwirtschaft wächst und wird immer beliebter. Dabei lernen alle beteiligten Partner voneinander.

25.09.2019

Der Herbst hat Einzug gehalten, nicht nur im Kalender. Traditionell gibt es in dieser Jahreszeit das Erntedankfest. Kirchengemeinden und Schützenvereine begehen das Fest jeder auf ihre Weise.

26.09.2019