Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Kinder lernen Bogenschießen in Schneeren
Umland Neustadt

Neustadt: Kinder lernen Bogenschießen in Schneeren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 21.11.2019
Jüngste Abteilung der Schneerener Schützen: Thomas Haß (2. Vorsitzender, links) und sein ältester Sohn Henry (rechts hinten) zeigen den Kindern die Feinheiten des Bogenschießen. Quelle: Susann Brosch
Schneeren

Der Schützenverein hat eine neue Bogenabteilung für Kinder gegründet. Damit zielt er direkt auf den Nachwuchs und möchte mit dem Schritt dem eigenen Auftrag zur Jugendarbeit gerecht werden.

Keine Vereinsmitgliedschaft nötig

„Die Teilnahme an der Bogenabteilung ist nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden, es ist lediglich die Genehmigung der Eltern erforderlich“ sagt Thomas Haß, zweiter Vereinsvorsitzender. Er ist Ansprechpartner und Organisator der Abteilung – und hat im Vorfeld die Jugendleitercard (Juleica) gemacht, um die Gruppe qualifiziert betreuen zu können. „Wir bieten hier offene Jugendarbeit an und laden auch Kinder anderer Ortschaften ein“, sagt Haß.

Eine strikte Altersbegrenzung gäbe es zwar nicht, aber gedacht sei das Angebot vor allem für unter 18-Jährige. Für Kinder unter acht Jahren sei das Schießen mit einem Bogen nicht geeignet. „Das Kind braucht ein gewisses Verständnis für Körperhaltung und Anspannung, ganz zu schweigen von ausreichender Muskelkraft, um die Sehne zu spannen“, erläutert der 54-Jährige.

Haß ist ein erfahrener Bogenschütze. „Eine Schulterverletzung hat mich 2003 dazu gebracht. Als Mobilisationsmaßnahme wurde mir der Bogensport empfohlen“, berichtet er. Auch seine beiden Söhne infizierte er mit dem Pfeil-und-Bogen-Virus. „Henry unterstützt mich schon jetzt bei der Betreuung der Kinder. Nach seinem 16. Geburtstag ist er dann ein vollwertiger Jugendleiter“, sagt Haß. „Mir fehlt nur noch der Erste-Hilfe-Kurs, um die Juleica zu bekommen“, berichtet der 15-Jährige. Sein Bruder Sean (13) ist bei den Bogenschützen ebenfalls mit von der Partie.

Spenden sind Basis für die Bogenabteilung

„Ohne die Unterstützung der Schneerener wäre die Bogenabteilung nicht zustande gekommen“, betont der zweite Vorsitzende und spricht allen Spendern seinen Dank aus. „Beim Katerfrühstück bin ich mit der Sammelbüchse durch das Zelt marschiert. Insgesamt sind 360 Euro zusammengekommen“, sagt Haß erfreut. Die Stadtverwaltung habe die Summe verdoppelt. „Bögen, Pfeile, Zielscheiben und Fangnetz, da kommt einiges an Kosten zusammen.“ Bis das Inventar komplett ist, bringt er zu jedem Übungsschießen seine eigenen drei Bögen mit.

Der Schützenverein in Schneeren will seinen Auftrag zur Jugendarbeit gerecht werden und sich zukunftssicher aufstellen. Mit der Gründung einer Bogenabteilung für Kinder ab acht Jahren sollen auch Jüngere den Zugang zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten finden.

Der Vereinschef Ferdinand Lühring betont, dass der Schützenverein auch für Kinder und Jugendliche attraktiv bleiben muss. Deshalb habe der Club bereits zwei Kinder- und Jugendbögen mit einem Zuggewicht von 18 bis 20 Pfund bestellt. „Das Schießen mit dem Luftgewehr kann mit zwölf Jahren beginnen und wird ab Januar 2020 angeboten“, sagt er. So soll der Verein für die Zukunft gut aufgestellt werden, um die Mitgliederzahlen zu stabilisieren.

Bogenschießen für das innere Gleichgewicht

Gerade für Kinder sollen die positiven Aspekte des Bogenschießens besonders wertvoll sein. „Der Wechsel von Anspannung und Entspannung, die Konzentration auf das Wesentliche und das Erlernen reproduzierbarer Bewegungsabläufe trainieren die Harmonie von Körper und Geist und führen zum inneren Gleichgewicht – ein wichtiger Ausgleich zu Fernsehen oder Computer“, sagt Lühring. „Beim Bogenschießen werden Erfolgserlebnisse nahezu spielerisch und mit großem Spaß erzielt. Dadurch werden das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gefördert.“

Bogensportler treffen sich mittwochs

Die Bogensportgruppe für Kinder ab acht Jahren trifft sich einmal im Monat: mittwochs in den Wintermonaten von 15 bis 17 Uhr, ab dem Frühjahr von 16 bis 18 Uhr. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 11. Dezember. Es ist eine kleine Weihnachtsfeier geplant. Der erste Termin im neuen Jahr ist am Mittwoch, 8. Januar, 15 Uhr. Treffpunkt ist jeweils das Vereinsheim der Schützen in Schneeren, Alter Sandberg.

Lesen Sie auch

Von Susann Brosch

Weil sein Roller fast doppelt so schnell war wie erlaubt, stoppte die Polizei am Dienstag einen 15-Jährigen in Neustadt.

21.11.2019

Die Beratungsstelle der Diakonie am Wallgraben in Neustadt hält wieder Jutebeutel zum Befüllen bereit: Bürger können haltbare Lebensmittel, warme Kleidung, Hygieneartikel und Einkaufsgutscheine spenden und damit Wohnungslose zu Weihnachten erfreuen.

21.11.2019

In einem Jahr soll das neue Feuerwehrgerätehaus in Otternhagen fertig sein. Bei der Gestaltung wurde Wert gelegt auf Transparenz und ortstypische Elemente.

20.11.2019