Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Kita Mariensee hat bald auch Platz für Krippengruppen
Umland Neustadt

Neustadt: Kita Mariensee hat bald auch Platz für Krippengruppen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 25.01.2020
Richtfest der Kita Mariensee: Die Kinder singen, die Zimmerleute bereiten sich auf den Richtspruch vor. Quelle: Kathrin Götze
Mariensee

Er hat eine Lehre als Zimmermann bei der Firma Gliesmann in Mariensee gemacht, jetzt studiert William Barr Theologie. Das qualifiziert ihn gleich doppelt, um den Richtspruch für die neuen Anbauten an die Kindertagesstätte in Mariensee zu bringen. Mit einem kräftigen Hammerschlag ließ er anschließend eine Schnapsflasche auf dem Dach des neuen Westflügels zerschellen.

Richtfest der Kita Mariensee: William Barr sagt den Richtspruch auf. Quelle: Kathrin Götze

Gebäude wächst nach West und Ost

Bauherrin und Trägerin der Kindertagesstätte im Schatten des Klosters ist die Kirchengemeinde. Der ursprüngliche kleine Schlichtbau ist jetzt um zwei Anbauten auf der West- und der Ostseite gewachsen, der Kindergarten hat damit inzwischen 830 Quadratmeter Grundfläche. Im Osten sollen zwei neue Krippengruppen für jeweils 15 Kinder unter drei Jahren unterkommen.

Richtfest der Kita Mariensee: Der östliche Anbau ist für die neuen Krippengruppen gedacht. Quelle: Kathrin Götze

Auch die zwei Kindergartengruppen mit jeweils 25 Plätzen können sich künftig besser ausbreiten: Im westlichen Teil reicht der Platz für einen Gruppenraum und den vorgeschriebenen Bewegungsraum, bei den Kindern schon als ihre Sporthalle bekannt. Auch das Personal bekommt dort einen neuen, größeren Rückzugsraum sowie Abstellmöglichkeiten. Die Küche entsteht neu anstelle einer früheren Nasszelle, die alte wird zum Hauswirtschaftsraum umgenutzt. Für die Kinder sind die Bauarbeiten faszinierend: Immer wieder stellten sie Stühle auf, um Handwerkern und Baggerfahrern zuzusehen, wie Kita-Leiterin Angelika Schütz-Engels berichtete.

Zeit- und Kostenplan werden eingehalten

Besucher schauen sich im geräumigen Anbau West um. Quelle: Kathrin Götze

Architekt Lutz Buchwald hat bei seiner Planung die Grundstücksfront zur Straße fast vollständig ausgenutzt und dem erhöhten Zeltdach eines älteren Anbaus zwei weitere hinzugefügt. Das sei auch günstig, um einen Schallschutz einzubauen, erläuterte er beim Richtfest. Insgesamt kostet die Erweiterung 1,2 Millionen Euro und soll Mitte Juni fertig werden. Man liege gut im Zeit- und Kostenplan, sagte Pastorin Christina Norzel-Weiß erfreut.

Aus 50 Plätzen werden also ab August 80, sofern sich genug Personal findet – ein Schritt, um die mächtige Lücke an Betreuungsplätzen in Neustadt zu füllen. Wie groß sie aktuell ist, werde in Kürze berichtet, kündigte der Erste Stadtrat Maic Schillack beim Fest an.

Lesen Sie auch

Von Kathrin Götze

Für die Karriere sind Netzwerke wertvoll – doch Frauen haben dort manchmal das Nachsehen. Ein Wirtschafts-Netzwerk speziell für Frauen aus Neustadt und Umgebung soll aus einem Treffen am 26. Februar entstehen.

24.01.2020

Willi Kümmerling gibt sein Amt als Vorsitzender des Schützenvereins Niedernstöcken am Sonnabend nach 38 Jahren auf. Im Interview sagt er, was ihm das Schützen- und das Dorfleben bedeuten.

24.01.2020

Mit einer präparierten Tasche ist ein Ladendieb in einem Einkaufsmarkt im Neustädter Gewerbegebiet Ost erwischt worden. Er hatte teuere Druckerpatronen gestohlen. Der Mann ist jetzt in Untersuchungshaft.

24.01.2020