Neustadt: Konfirmanden schreiben Bewohnern von Seniorenheim Grußkarten
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Konfirmanden schreiben Bewohnern von Seniorenheim Gruß- und Segenskarten
Umland Neustadt

Neustadt: Konfirmanden schreiben Bewohnern von Seniorenheim Grußkarten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 11.06.2020
Freut sich über die Gruß- und Segenskarten: Christiane Weigelt (links) vom Lebensraum Nöpke mit Pastor Dirk Heuer und den Konfirmandinnen Henrike Liefer und Joline Umlauf. Quelle: privat
Anzeige
Nöpke

Den Bewohnern aus der PflegeeinrichtungLebensraum Nöpke“ haben die Konfirmanden aus Borstel, Dudensen, Hagen und Nöpke eine Freude machen wollen. Sie schrieben ihnen Grußkarten mit Segenswünschen und Bibelversen. „Auf der einen Seite der Karte steht ein irdischer Segenswunsch oder ein Vers aus der Bibel, auf der anderen Seite haben die Konfirmanden dann für jeden Bewohner des Lebensraums einen persönlichen Gruß und gute Wünsche geschrieben“, sagt Hagens Pastor Dirk Heuer, der die Aktion initiiert hat.

Konfirmanden wollen Senioren eine Freude machen

Rund 40 Gruß- und Segenskarten haben die Konfirmanden an die Lebensraum-Bewohner geschrieben. Als sie davon erfuhren, dass die Menschen in der Einrichtung wenig bis keinen Besuch bekommen, hätten sie sich zu der Aktion entschlossen, erzählen die Konfirmandinnen Henrike Liefer und Joline Umlauf aus Nöpke. Sie wollten ihnen zeigen, dass sie an sie denken und ihnen eine kleine Freude machen.

Anzeige

Bei den Bewohnern sei die Aktion gut angekommen, berichtet Christiane Weigelt vom Lebensraum. Es tue gut, zu erfahren, dass auch junge Menschen an sie denken, habe ihr eine Bewohnerin erzählt.

Lesen Sie auch

Von Beate Ney-Janßen