Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Künstlertrio stellt im Klinikum aus
Umland Neustadt

Neustadt: Künstlertrio stellt im Klinikum aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 29.10.2019
Alf Reinhold (links) und Bernd Otto Schifferings stellen gemeinsam mit dem Kollegen Frieder Korff im Klinikum aus. Quelle: Carola Faber
Neustadt

„Drei unter einem Dach“ lautet der Titel der Kunstausstellung mit kontrastreichen Werken von Frieder Korff, Alf Reinhold und Bernd Otto Schifferings im Klinikum Neustadt. Mehr als 35 Arbeiten werden bis zum 27. Januar dort zu sehen sein. Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 1. November, um 18 Uhr.

Fotorealist setzt auf bewusste Wahrnehmung

Unter der Devise „Sehen-Erfassen-Malen – Aus der Realität auf die Leinwand“ versucht Reinhold, die reale Welt der Umgebung in eine bewusste Wahrnehmungsebene zu übertragen. „Im Alltag übersehen wir meist die vielen kleinen Details, die wie aus einem Mosaik zusammengesetzt die Gesamtheit der uns umgebenen Welt ausmachen“, sagt er.

Romantische Wirkung erfordert zahlreiche Arbeitsschritte

Schifferings verwendet bei seinen Arbeiten die uralte Technik der Holzbrandmalerei. Die Motive fängt er mit der Kamera ein, bevor er sie farbig in Szene setzt. Als Bildträger verwendet er Abachi-, Pappel- und Birkenholz. Bei den gegenständlichen und stimmungsvollen Motiven ist die Maserung von Bedeutung. Dazu wird das Holz leicht abgeflammt. Es folgen zahlreiche Arbeitsschritte. Das Motiv wird aufgetragen, mit einem trafogesteuerten Brandgerät eingebrannt. Später wird die Holzplatte mit Holzseife abgewaschen, um leicht verkohlte Holzreste zu entfernen. Nach dem Trocknen und einem leichten Zwischenschliff wird das Motiv noch einmal nachgebrannt. Als Farbe verwendet Schifferings wasserlösliche Holzbeizen. Zum Schutz werden die Werke mehrmals mit farblosem und lichtbeständigem UV-Klarlack behandelt.

Frieder Korff zeigt Skulpturen aus Glas

Korff wird Objekte und Skulpturen aus Glas präsentieren. „Kaum ein anderes klassisches Medium ist so geeignet wie Glas, dem menschlichen Auge künstlerisch Intuition und Thema mitzuteilen“, sagt der Künstler. Immer schon habe man um die transzendente Kraft des farbigen Glases gewusst, bei dem die Bilder gleichsam zum Leben erweckt würden.

Neue Bänke stehen im Park des Klinikums

Karl-Hermann Daugs (von links), Burkhard Möller und Maria Geibel vom Förderverein des Klinikums freuen sich über sechs neue Bänke im Park. Quelle: Carola Faber

Die Ausstellung des Trios, die der Förderverein Klinikum Neustadt organisiert hat, wird noch bis zum 27. Januar präsentiert. „Wir veranstalten jährlich nicht nur vier Ausstellungen, sondern springen auch dort ein, wo es sonst eng werden könnte“, sagt Burkhard Möller, Vorsitzender des Fördervereins. Kürzlich haben die Förderer sechs neue, weiße Bänke im Park des Klinikums aufstellen lassen. „Die alten Bänke sind marode, und der Bedarf an Sitzgelegenheiten für die Patienten und ihre Angehörigen ist groß“, sagt Möller.

Lesen Sie auch:

Von Carola Faber

Als Pastor im Neustädter Land kommt man ordentlich herum. Neustes Beispiel: Jan Mondorf übernimmt zusätzlich zur halben Stelle in Basse nun auch die Gemeinde Niedernstöcken.

29.10.2019

Die Tage werden kürzer, die Saison für Einbrecher beginnt wieder. Von drei Versuchen in Neustadt gelang in den vergangenen Tagen aber nur einer, und zwar am Johannesweg.

28.10.2019

Barrierefrei einkaufen – wie geht das in Neustadts Innenstadt? Die neue Behindertenbeauftragte Irene Siedow empfiehlt ein Gütesiegel, mit dem sich Geschäftsleute zertifizieren können.

28.10.2019