Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Alternatives Konzept genehmigt: Mardorf bekommt eine Freie Grundschule
Umland Neustadt

Neustadt: Landesschulbehörde erteilt der Freien Demokratischen Schule in Mardorf die Genehmigung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 07.08.2019
Sarah Hahnel und Frerk Grüßing gehören zum harten Kern der Gründungsinitiative in Mardorf. Sie ist Sozialpädagogin, er pensionierter Mathelehrer. Die Freie Schule ist beiden eine Herzensangelegenheit. Quelle: Mario Moers
Mardorf

Die Freie Schule Mardorf hat rechtzeitig vor dem Beginn des neuen Schuljahres die Genehmigung der Landesschulbehörde bekommen. Die private, alternative Grundschule will nun wie geplant nach den Sommerferien den Betrieb aufnehmen. Die neue Grundschule zieht in das Gebäude der 2015 geschlossenen Grundschule Mardorf. Zwölf Schüler sind bereits angemeldet, weitere Plätze für Kurzentschlossene sind aber vorhanden. „Die Genehmigung ist mit großer Freude im Organisationsteam aufgenommen worden“, sagt Schulleiter Frerk Grüßing. Auch Mardorfs Ortsbürgermeister freut sich über die Genehmigung im zweiten Anlauf. „Es ist toll, dass Mardorf jetzt wieder eine Grundschule hat“, sagt Paschke.

Eine (ganz) andere Schule

Die sogenannte Freie Demokratische Schule basiert auf einem reformpädagogisch inspirierten Ansatz, der weder Klassen noch Lehrer kennt. Ein Vorbild ist die amerikanische Sudbury-Valley-School. Das Schulkonzept der Freien Schule in Mardorf orientiert sich wiederum an der bestehenden Freien Schule Mittelweser in Steyerberg (Landkreis Nienburg). Schulleiter Grüßing war dort bereits als Leiter tätig. Ursprünglich sollte die Mardorfer Grundschule als Außenstelle der Steyerberger gegründet werden. Dem stimmte die Schulbehörde allerdings nicht zu. Außenstellen abseits des eigentlichen Standorts seien unüblich, so die Begründung. Anderthalb Jahre später zahlt sich das Durchhaltevermögen der Freiwind-Gründer nun aus. „Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen", bilanziert die Trägerinitiative ihr dreijähriges Engagement am Tag der Genehmigung auf der Facebookseite.

Die alte Schule wird wiederbelebt

Um das Gebäude für den Schulbeginn herzurichten, haben die Mitglieder der Schulgründungsinitiative Freiwind und die Stadt das leerstehende Gebäude saniert und eingerichtet. Mit Unterstützung der Eltern wurden Böden geschrubbt, Fenster geputzt –Regale und Schränke sind Spenden des Möbellagers Möbel & Allerlei der VHS Hannover-Land in Neustadt. Von der Stadt wurde eine Fluchttür eingebaut und notwendige Renovierungsarbeiten erledigt.

Sportheimbauverein finanziert Bewegungsraum

Nach der Schließung diente das Gebäude neben dem Sportplatz zwischenzeitlich als Flüchtlingsunterkunft. Nur ein Toilettencontainer auf dem Schulhof erinnert noch an die Zwischennutzung. Er soll zeitnah abgeholt werden. Die Wiederbelebung der alten Schule geschieht mit Zustimmung des Ortsrats, der ein Arrangement mit den künftigen Betreibern der privaten Schule getroffen hat. „Im Untergeschoss soll ein Bewegungsraum mit Geräten entstehen, den neben den Schülern auch alle Mardorfer nutzen können“, sagt Ortsbürgermeister Paschke. Finanziert werden soll dieser Umbau durch Geld, das der Sportheimbauverein ursprünglich für den Bau einer Turnhalle zusammengetragen hat.

Die ehemalige Grundschule in Mardorf wurde 2015 aufgegeben. Es gab zu wenig Kinder. Die Freie Schule will mit mindestens 12 Schülern nach den Sommerferien starten. Quelle: Mario Moers

Zum Start der neuen Grundschule wird auch eine alte Bekannte dabei sein. Die ehemalige Schulleiterin der Grundschule Mardorf Ulrike Reumann ist als Lernbegleiterin (so heißen die Lehrer in der Freien Schule) mit an Bord.

Wer sein Kind für die Freie Schule anmelden möchte, kann sich bei der Schulleitung unter Telefon (05036) 925815 oder (0170) 3141788 melden.

Zum Weiterlesen:

Von Mario Moers

Am Montag wurde der Mast gesetzt, am Donnerstag erfolgt die Fertigstellung des neuen Ampelarms an der Kreuzung Wunstorfer Straße/Siemensstraße. Autofahrer sollten vorsichtig fahren.

07.08.2019

Das Tierheim Wunstorf sucht ein neues Zuhause für Kater Moritz. Das „Notfell“ wurde aus einer Vermittlung zurück gegeben, weil die Katze im Haus ihn gar nicht akzeptiert hat. Das hat Moritz gestresst.

07.08.2019

Vermehrte Sichtungen von Ratten am Tage und in der Nähe von Spielplätzen beschäftigen die Neustädter. Die Stadt legt zwar turnusmäßig Köder aus, doch für die Rattenbekämpfung auf Privatgrundstücken ist jeder Eigentümer selbst zuständig.

07.08.2019