Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Mittelalterspektakel lockt zum Schloss Landestrost
Umland Neustadt

Neustadt: Mittelalterspektakel lockt zum Schloss Landestrost

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 26.05.2019
Zinngießer Reinhardt hat sich auf die Herstellung von Buchstaben spezialisiert.
Zinngießer Reinhardt hat sich auf die Herstellung von Buchstaben spezialisiert. Quelle: Carola Faber
Anzeige
Neustadt

Die Klänge von Schalmeien, Flöten und Lauten dringen durch den Park und mischen sich mit dem Klirren von Schwertern. Dazu liegt der Geruch von Holzfeuer in der Luft: Auf dem Gelände von Schloss Landestrost hat das Mittelalter Einzug gehalten. Die Besucher strömen herbei, um in die farbenfrohe Welt der Vergangenheit einzutauchen. Die Grünflächen sind mit rund 65 Ständen gut gefüllt.

Zahlreiche Besucher hatten am Wochenende Spaß auf dem Mittelaltermarkt am Schloss Landestrost –und die Marktbeschicker selbst ebenso. Das Geschehen verlagerte sich diesmal Richtung Amtsgarten, weil am Schlosshof gebaut wird.

„Weil uns wegen der Baustelle der Schlosshof in diesem Jahr nicht zu Verfügung steht, sind es etwas weniger Aussteller. Wir sind trotzdem mit dem Angebot sehr zufrieden“, sagt Veranstalterin Birgit Katins. Alte Handwerkskünste können bestaunt werden. Mancher Handwerker lädt auch zum Mitmachen ein. „Mit den Kindern gieße ich Buchstaben, natürlich gibt es auch Tierminiaturen und vielfältige Symbole – das werden sehr schöne Anhänger“, sagt Zinngießer Reinhardt.

Geschichtenerzählerin Iris Schenk und ihr Mann, der Lautenist Olli Loeser vom Theater Vom Kleinen Volke, entführen die Zuhörer in die Welt der Sagen und Legenden alter Zeiten und Kulturen. Das Publikum kann aus 40 Figuren drei auswählen, jede symbolisiert eine eigene Geschichte. Fantasievoll gestaltete große Puppen werden durch die Reihen gegeben. „Wir möchten die Sinne anregen“, sagt Schenk.

Ebenfalls ein Blickfang ist das Ritterlager vom Banner der roten Adler, das in Neustadt gegründet wurde. Fast 40 Mitglieder und Freunde kampieren dort mit lodernden Feuerstellen. Sie zeigen Raufereien und Kämpfe mit Schwert und Schild. „In der Woche bin ich Bauschlosser – an den Wochenenden leben wir mit der Gruppe das Mittelalter", sagt Axel Reinhardt aus Eilvese, bevor er als Ankläger für einen Schauprozess in Aktion tritt.

Von Carola Faber