Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Otternhagener baut eine Bank – zweimal
Umland Neustadt

Neustadt: Otternhagener baut eine Bank – zweimal

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 26.03.2020
Manfred Klein gönnt sich eine Ruhepause auf seiner selbst gebauten Bank. Quelle: privat
Anzeige
Suttorf/Otternhagen

Lange Jahre stand, von Spaziergängern und Radfahrern manchmal unbeachtet, eine Holzbank am Rand des Radweges zwischen Suttorf und Otternhagen. Gebaut hatte sie der Otternhagener Manfred Klein. Ihm ging es im Jahr 2008 gesundheitlich nicht gut. Die Bank sollte dem Mann bei der Genesung helfen, war Zielpunkt für seine Spaziergänge und Platz für eine Verschnaufpause, bevor es weiterging.

Vorgängermodell war wurmstichig geworden

Die Krankheit hat Klein in der Zwischenzeit überwunden. Die Bank war geblieben – hatte jedoch in den vergangenen zwölf Jahren stark gelitten und war wurmstichig geworden. Grund genug für Klein, über eine Neuauflage nachzudenken und zur Tat zu schreiten. Die Bäume hat er selbst gefällt und in seiner heimischen Werkstatt bearbeitet. Das Ergebnis seiner Arbeit steht nun wieder zwischen Suttorf und Otternhagen am gleichen Ort und lädt Radfahrer und Spaziergänger zu einer kurzen Verschnaufpause ein.

Lesen Sie auch:

Von Mirko Bartels