Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Parkbeben lockt wieder aufs Kulturgut nach Poggenhagen
Umland Neustadt

Neustadt: Parkbeben lockt wieder nach Poggenhagen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 12.08.2019
Das Golden Dawn Arkestra tritt beim Parkbeben in Poggenhagen auf Quelle: barbara fg
Poggenhagen

Es soll etwas ganz Besonderes werden: Am Sonnabend, 17. August, ab 15 Uhr steht das sechste Parkbeben für das Kulturgut Poggenhagen an. Die Veranstalter planen ein wahres musikalisch-künstlerisches Kaleidoskop im 300 Jahre alten Park, auf den Waldlichtungen und am See. In Zusammenarbeit mit der Jazzmusiker-Initiative Hannover, dem Musikclub Feinkost Lampe und dem Kulturverein Gut ist ein abwechslungsreiches Musikprogramm entstanden. Insgesamt neun Live-Acts mit experimenteller Elektro-, Pop-, Jazz- und Weltmusik treten auf mehreren Bühnen des idyllischen Landschaftsparks aus dem Jahr 1715 auf.

Auch das Herrenhaus wird in der Dunkelheit effektvoll beleuchtet. Quelle: Susann Brosch (Archiv)

Start unter der Blutbuche

Weltmusik-jazzig startet Mariposa ab 15 Uhr unter der alten Blutbuche. Die Sängerin Mela singt und spielt ab 17 Uhr unter einem zarten Zelt aus Fallschirmseide im licht-durchfluteten Wald. Multikulturell geht es an diesem Abend auf der Gut-Bühne zu: Soulsängerin Jhonna präsentiert sich ab 18 Uhr, anschließend gibt es mit dem Pulsar Trio ab 20 Uhr Jazz mit der indischen Sitar. Die Wiener Singer-Songwriterin Squalloscope beendet mit ihrem Programm ab 22 Uhr die Auftritte auf der Gut-Bühne.

Auf der großen Parkbühne startet das Programm ab 19 Uhr mit der Gruppe Yellowbird. Die Künstler präsentieren dem Publikum ihre besonderen Interpretation von Countrymusik. Die Musiker von Rocket Men spielen an gleicher Stelle ab 21 Uhr Jazz, Dub und Drum‘n‘Bass.

Wilde texanische Truppe setzt den Höhepunkt

Als absoluten Höhepunkt des Festivals und des ganzen Sommers wollen die Mitglieder der wilden texanischen Reisetruppe Golden Dawn Arkestra ab 23 Uhr den Park zum Beben bringen, versprechen die Veranstalter. Durch die Nacht geht es dann noch mit dem m.age. project, das ab Mitternacht die Tiefen des nächtlichen Dancefloors ausloten will.

Neben dem kulturellen Genuss gibt es in der gesamten Zeit vor Ort kulinarische Köstlichkeiten und Getränke. Das Festival „Parkbeben and friends“ beginnt am Freitag, 17. August, um 15 Uhr und dauert bis tief in die Nacht. Der Einlass startet bereits 14 Uhr auf dem KulturGut Poggenhagen, Gut Harms, in 31535 Neustadt. Die Karten kosten 15, 20 oder 25 Euro – jeder Besucher entscheidet selbst, welchen Preis er zahlen will. Erhältlich sind sie im Vorverkauf etwa in den Geschäftsstellen von HAZ und NP und unter www.reservix.de im Internet. Auch eine Abendkasse wird es geben. Wer nicht mit dem Auto anreisen will, fährt mit der Linie 2 der S-Bahn Richtung Nienburg bis zur Station Poggenhagen. Von dort sind es gut fünf Minuten Fußweg zum Kulturgut. Camping ist erwünscht.

Das vollständige Programm ist auf www.hannover.de/kultursommer abrufbar. Weitere Informationen gibt es beim Team Kultur der Region Hannover unter Telefon (0511) 61625200.

Von Mirko Bartels

Wie man Fördergeld der Europäischen Union in Gemeinschaftsprojekte vor Ort lenkt, ist Thema eines Regionalforums der Leader-Region Meer und Moor am Donnerstag, 5. September. Akteure aus Neustadt, Wunstorf und der Wedemark tauschen sich dabei aus, Interessierte sind willkommen.

13.08.2019

Mit schweren Verletzungen musste eine Rollerfahrerin nach einem Unfall am Montagmorgen in Neustadt-Otternhagen ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Autofahrerin hatte sie beim Einbiegen auf die Otternhagener Straße übersehen.

12.08.2019

Die Party Hafen in Flammen hat den Besuchern am Sonnabend viel Spaß gemacht. Organisator Jürgen Stach brachte die Veranstaltung bereits zum zweiten Mal mit Erfolg über die Bühne.

12.08.2019