Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Theater Club zeigt „Modenschau im Ochsenstall“
Umland Neustadt Theater Club zeigt „Modenschau im Ochsenstall“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.04.2019
Kurz vor der Premiere: Der Theater Club Schneeren bereitet sich auf seine neue Inszenierung vor. Quelle: privat
Schneeren

Modenschau im Ochsenstall – das klingt skurril, und wer sich das bildlich vorstellt, hat vielleicht schon witzige Szenen im Kopf. Wie witzig so etwas werden kann, weiß derzeit nur der Theater Club Schneeren. Die „Modenschau im Ochsenstall“ ist die neueste Inszenierung der Laienbühne; Premiere ist am Ostersonntag im Gasthaus Asche in Schneeren.

Die Komödie von Jonas Jetten könnte in Schneeren (oder sonstwo auf dem Lande) spielen. Es braucht einen Hof, einen Bauern in Geldnot und eine zündende Idee. Im Stück geht es um Paul Hartmann, gespielt vom Routinier Jörn Heidemann. Der Landwirt und Hobbymaler hat seinen Hof abgewirtschaftet. Seine große Hoffnung war Zuchtbulle Bruno, der sich aber mehr fürs eigene Geschlecht interessiert und das bisher beste Bild Hartmanns zerstört hat. Seine Frau Mathilde (Maren Geisler) rät ihm, eines seiner Bilder oder die vielen aufgenommenen Tiere zu verkaufen. Beides erweist sich als unmöglich. Um an das dringend nötige Geld zu gelangen, muss eine „zündende“ Idee her.

Hartmann hat pfiffige Freunde. Einer ist Franz Stolz (Wilfried Kahle). Stolz überredet Hartmann zu einer Modenschau im Ochsenstall, verantwortet von der polnischen Agentur Moppel. Am Laufsteg werden Grazien gleich erscheinen: Die Dorftratsche Klementine Dreist (Maren Steen-Drechsler), die alles weiß und fast nichts weiter erzählt; Hartmanns hilfsbereite und allgegenwärtige Nachbarin Sophia Meier (Petra Lange); und die etwas begriffsstutzige Nachbarin Gerta Ungestüm (Kristina Schlingmann) – allerdings nicht als Modells, sondern als Jury. Damit die Modenschau so richtig in Fahrt kommt, steht eigentlich Postbote Otto Esser (Jan-Lorenz Woitas) als Moderator auf der Bühne. Eigentlich. Denn die bestellten Moppel-Modells landen kurz vor der Schau im Krankenhaus. Jetzt muss schnell Ersatz her. Letztlich verhilft der Kunsthändler Dr. Bruno Braun (Christoph Höfler) den Hartmanns zu ihrem nötigen Geld.

Wer die Gruppe der Laienspieler nicht kennt: Sie macht immer alles selbst, und sie beginnt mit der Arbeit immer am ersten Montag eines neuen Jahres. Bühnenbau, Kostüme, Beleuchtung, Inszenierung, Regie, natürlich auch das Soufflieren – sicher ist sicher; die Stütze im Hintergrund ist Christiane Herden-Woitas. Als Debütanten stehen Kristina Schlingmann und Christoph Höfler auf der Bühne.

Der Theater Club Schneeren blickt auf eine 90-jährige Geschichte zurück. Doch alt und verstaubt sind die Inszenierung beileibe nicht. Die vielen und treuen Zuschauer beweisen es jedes Jahr aufs Neue. Karten sind ausschließlich an der Abendkasse im Gasthaus Asche, Am Brinke 4, in Schneeren erhältlich.

Die Premiere beginnt am Ostersonntag, 21. April, um 19.30 Uhr. Wie immer folgt nach der Premiere die Osterparty mit DJ Andre Hecher. Karten für die Aufführung kosten 10 Euro, ermäßigt 5. Wer nur zum Tanzabend kommen möchte, zahlt 5 Euro. Weitere Vorstellungen sind am Sonnabend, 27. April, ab 19.30 Uhr und am Sonntag, 28. April, mit Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr. Karten kosten an diesen beiden Tagen 8, ermäßigt 5 Euro. Der Saal bei Asche hat rund 200 Plätze. „Aber wir können fast immer so viele Stühle nachstellen, dass jeder einen Platz bekommt“, sagt Clubsprecherin Carolin Ruhnow.

Von Markus Holz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ertüchtigung der Leinebrücke der B6 für die Richtungsfahrbahn nach Hannover gehen voran.

15.04.2019

Die Wahlvorschläge für die Bürgermeisterwahl in Neustadt sind geprüft und für korrekt befunden: Der Gemeindewahlausschuss hat am Dienstag öffentlich getagt. Am Montag um 18 Uhr war Anmeldeschluss.

15.05.2019

Auch wenn es jetzt noch einmal kalt wird, am 19. Mai startet die Freibad-Saison im Waldbad Wulfelade. Daher ruft der Verein zu einer gemeinsamen Putzaktion mit anschließendem Imbiss auf.

12.04.2019