Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Schülerinnen für den Klimaschutz
Umland Neustadt Schülerinnen für den Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 18.03.2019
Klimaschutz-Demo: Die beiden Schülerinnen Nadeschda und Yavana demonstrieren in einer Bushaltestelle. Quelle: Marleen Gaida
Neustadt

Es ist kalt, windet und regnet in die Bushaltestelle Memeler Straße vor dem Verwaltungssitz der Stadt hinein. Aber das ist Nadeschda (10) und Yavana (11) egal. Sie wollen am Freitag für den Klimaschutz demonstrieren, wie Schüler weltweit es am Ende der Woche getan haben.

In Neustadt demonstrieren zwei Schülerinnen für den Klimaschutz

„Die Wüsten werden durch den Klimawandel immer größer“ und „Manche Tiere verlieren durch die Abholzung von Wäldern ihren Lebensraum“ steht auf ihren Plakaten. Ein Rucksack voll Proviant und zwei warme Kissen sollen sie bei ihrem Vorhaben unterstützen. Die Fünftklässlerinnen schwänzen für den sogenannten „Friday for Future“ das Gymnasium, genau wie Greta Thunberg – ihr großes Vorbild. Was ihre Eltern dazu sagen? Nadeschda erklärt: „Meine Eltern wollten das von Anfang an, das ich etwas für den Klimaschutz tue.“ Und Yavana bestätigt: „Meine Eltern wollten auch, dass ich mich dafür einsetze.“ Durch Fernsehbeiträge seien sie auf Greta Thunberg aufmerksam geworden.

Am späten Vormittag werden sie von der Stadtverwaltung auf einmal herein gebeten. „Erzählt mir doch mal etwas über eure Aktion“, sagt Bürgermeister Uwe Sternbeck und versucht eine Unterhaltung in Gang zu bringen. Doch als sie vor dem Stadtoberhaupt sitzen kommt bei den Mädchen kein Ton mehr heraus. Ein paar gute Tipps zum Klimaschutz kann der Bürgermeister den Mädchen noch mit auf den Weg geben. Aber auf der Straße fühlen sich die beiden Mini-Aktivistinnen dann doch wohler.

Weitere Informationen zu den weltweiten Schüler-Demos gegen den Klimawandel finden Sie hier.

Die beiden Schülerinnen Madeschda und Yavana sind spontan vom Bürgermeister eingeladen worden, um über ihre Aktion zu reden. Quelle: Marleen Gaida

Von Marleen Gaida

Die Planung läuft weiter: Die Betreiber wollen die Leistung der Schneerener Biogasanlage an der Resseriethe erhöhen. Nach zwölf Jahren Planungspause gibt es voraussichtlich ab Mai eine neue, verlängerte Einspruchsphase.

15.03.2019

Es dürfte wieder voll werden in Neustadt. Der Sonntag ist wieder ein verkaufsoffener. Auf dem Schützenplatz läuft außerdem der Frühlingsmarkt.

18.03.2019

Der Umstieg auf ein Elektroauto oder das E-Bike ist für viele Autofahrer ein großer Schritt. Ein Berufsschullehrer aus Bordenau will jetzt dabei helfen, Ängste abzubauen.

15.03.2019