Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Einschulungskompass für die Grundschule
Umland Neustadt Einschulungskompass für die Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.11.2018
Drei Erstklässler sind mit ihren Schultüten auf dem Weg zur Einschulung. Quelle: Thomas Warnack
Anzeige
Neustadt

Die Einschulung und der damit verbundenen Eintritt in einen neuen Lebensabschnitt ist nicht nur für die ABC-Schützen eine ganz besondere Zeit. Eltern und die ganze Familie sind gefordert, wenn es um die Bewältigung der vielen Fragen rund um die Schule geht. „Alle Kinder sollten hinsichtlich ihres Bildungsweges gleiche Chancen haben“, sagt Janet Breier, Koordinatorin der Familien unterstützenden Projekte im Diakonieverband Hannover-Land. Gerade für die Schule sollte dies gelten.

Dabei können schwierige Situationen entstehen, besonders für Eltern und Kinder aus anderen Kulturen, die bisher keine deutsche Schule besucht haben. Auf eigene Erfahrungen können sie nicht zurückgreifen, das Verständnis von einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft fehle oftmals, sagt die Koordinatorin. Hilfe soll es nun beim Familien-Cafe „Vielfalt“ geben. An allen Montagen im November, jeweils 15 bis 17 Uhr, läuft der so genannte „Einschulungskompass“ zur Unterstützung der Eltern von Grundschulkindern mit dem Thema „Wie funktioniert Schule?“

Anzeige

Teilnehmen können Eltern, deren Kinder die im Schuljahr 2019/2020 eingeschult werden oder seit Sommer 2018 die Grundschule besuchen. Die Kurstage werden von Dolmetschern begleitet. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Einschulungskompass findet parallel zum Familien-Café Vielfalt, An der Liebfrauenkirche 5/6, statt, so dass die Kinder während des Seminars betreut sind.

Für Fragen und Anmeldungen steht Janet Breier, Koordinatorin der Familien unterstützenden Projekte im Diakonieverband Hannover-Land, An der Liebfrauenkirche 5/6, Neustadt unter Telefon (0 50 32) 96 69 958, oder per Mail unter janet.breier@evlka.de zur Verfügung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Von Mirko Bartels