Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Peter Prange liest in Seelze aus seinem neuen Roman
Umland Neustadt

Peter Prange stellt in Seelze seinen neuen Roman vor

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.09.2019
Peter Prange liest aus seinem neuen Roman. Quelle: privat
Seelze

Der bekannte Autor Peter Prange stellt im Veranstaltungszentrum Alter Krug seinen neuen Roman vor. Das Publikum kann sich am Mittwoch, 30. Oktober, im Veranstaltungszentrum Alter Krug ab 19.30 Uhr auf Auszüge aus dem Roman „Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung“ freuen.

Geschichte spielt während des Nationalsozialismus

Prange setzt mit dem am 25. September veröffentlichten Buch seinen viel beachteten Roman „Eine Familie in Deutschland – Zeit zu hoffen, Zeit zu leben“ um die Wolfsburger Familie Ising in der Zeit des Nationalsozialismus fort. Er schildert darin auf 816 Seiten, wie sich die sehr unterschiedlichen Familienmitglieder während des Aufbaus des Volkswagenwerks, der nationalsozialistischen Diktatur und des Ausbruchs und der Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs verhalten.

Unterschiedliche Erlebnisse der Familienmitglieder

Die Welt der Familie Ising verwandelt sich, während der Krieg ausbricht: Horst macht Karriere in der Partei, Edda begleitet mit dem Sonderfilmtrupp den Polenfeldzug der Wehrmacht. Und Georg führt die VW-Testfahrt kreuz und quer durch das umkämpfte Europa bis nach Afghanistan. Die Eltern bangen zu Hause um ihr Sorgenkind, den kleinen Willy und Charly wartet auf Nachricht seiner großen Liebe. Der Autor lässt seine Figuren bewegend und realistisch im Spannungsfeld zwischen Mut und Verzweiflung, Gehorsam, Anpassung und Widerstand agieren.

Der 64-jährige Prange ist seit Jahren als Schriftsteller international erfolgreich. Er studierte Romanistik, Germanistik und Philosophie in Göttingen, Perugia, Paris und Tübingen. Insbesondere mit seinen historischen Romanen gewann Prange nach seiner Promotion eine große Leserschaft.

Mehrere Bücher wurden bereits verfilmt

Seine Werke sind in 24 Sprachen übersetzt und international mehr als zweieinhalb Millionen Mal verkauft worden. Mehrere seiner Bücher wurden zudem verfilmt. Die Adaption seines Romans „Das Bernstein-Amulett“ war bereits im Jahr 2004 als Zweiteiler im Fernsehsender Das Erste zu sehen. Weitere Verfilmungen seiner Bücher sind in Vorbereitung. Der Autor lebt heute mit seiner Frau in Tübingen.

Die Lesung im Veranstaltungszentrum Alter Krug, Hannoversche Straße 15a, wird gemeinsam von der Buchhandlung Petri & Waller und der Stadtbibliothek Seelze ausgerichtet. Karten für die Lesung sind im Vorverkauf zum Preis von 10 Euro bei Petri & Waller, Hannoversche Straße 13a, sowie in der Stadtbibliothek, Goethestraße 1, erhältlich.

Von Heike Baake

Mit Schulungsvideos auf Youtube ist er als FeuerwehrWilli weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Nun ist Ortsbrandmeister André Willer aus Neustadt-Vesbeck für den Förderpreis Helfende Hand nominiert.

27.09.2019

Erfolgreicher Aufruf: Direkt am Morgen nach einem Spendenaufruf für die Klinikbücherei haben sich zwei Spender gemeldet, die die Einrichtung unterstützen wollen.

27.09.2019

Nach 58 Jahren der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde in Neustadt steht erstmals eine Frau an der Spitze: Gisela Sommer ist kürzlich per Wahl als Gemeindeleiterin bestätigt worden. Sie hat sich viel vorgenommen.

27.09.2019