Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Anja Beermann übernimmt: Neustadts Polizei wird jünger und weiblicher
Umland Neustadt

Polizei Neustadt: Anja Beermann übernimmt Polizeikommissariat

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.06.2019
Gerd Klingenberg geht in den Ruhestand, Anja Beermann wird seine Nachfolgerin an der Spitze des Polizeikommissariats Neustadt. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Das Polizeikommissariat Neustadt bekommt eine neue Leitung: Gerd Klingenberg geht nach vier Jahren an der Spitze des Kommissariats in den Ruhestand, ihm folgt Anja Beermann als erste Frau, die diesen Posten ausfüllt.

Ein wenig schwer falle ihm der Abschied schon, sagt Klingenberg, denn in Neustadt sei das Betriebsklima besonders gut. Das Gebäude allerdings lässt zu wünschen übrig – das zu ändern sei ihm in der kurzen Amtszeit leider nicht mehr gelungen, sagt Klingenberg bedauernd. Er hatte zuvor acht Jahre lang das Kommissariat in Wunstorf geleitet. Beermann will weiter bohren, um vielleicht zumindest mit kleineren Reparaturen die Zustände zu verbessern. Undichte Fenster, schlechte Dämmung und viel zu wenig Duschen sind nur einige der Missstände in dem alten Polizeigebäude, die es abzustellen gilt.

Klingenberg führte klare Regeln für Himmelfahrt ein

Die Effekte einer Neuerung, die Klingenberg eingeführt hat, haben die Kollegen gerade wieder gespürt: Er hat sich dafür eingesetzt, dass an Himmelfahrt auch für den beliebten Partyort Badestrand klare Regeln gelten und die Vatertagsfeiern dort um 19 Uhr enden. „Das ist eine echte Erleichterung für uns“, sagt Alexander Benne, der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes (ESD). Die Abmachung ist Teil der Sicherheitspartnerschaft mit der Stadt, die Klingenberg gepflegt hat, wie viele andere Kontakte auch. Mit der Stadt hat er eine Partnerschaft zum Einbruchsschutz geschlossen. „Das Netzwerken ist ein wichtiger Teil der Leitungsarbeit auf dem Land“, sagt er.

Zahlreiche Gäste kamen am Freitag Mittag zur feier am Polizeikommissariat: Polizeipräsident Volker Kluwe verabschiedete PK-Leiter Gerd Klingenberg in den Ruhestand und begrüßte dessen Nachfolgerin Anja Beermann im Amt.

Beermann hat früh Leitungsposten angenommen

Das sieht auch Beermann so, die bereits von 2006 bis 2010 in Neustadt gearbeitet hat, Dienstschichtleiterin im ESD war. Auch bei den Kriminalermittlern hat sie viele Erfahrungen gesammelt, war zuletzt Einsatzführerin im Kriminalermittlungsdienst (KED) der Polizeiinspektion (PI) Hannover-Mitte. Nun folgt, mit 45 Jahren, der nächste Karriereschritt nach Neustadt.

„Sie haben in einem Interview mal von einer gläsernen Decke gesprochen, die Frauen nicht so leicht durchbrechen“, sagte Polizeipräsident Volker Kluwe bei der Abschieds- und Begrüßungsfeier mit rund 100 Gästen am Freitagmittag. Und fügte hinzu: „Ich bin froh, dass Sie es geschafft haben.“ Beermann zeichne sich durch Fachkenntnisse, Vielseitigkeit sowie Lust am Beruf und an Neuem aus, lobte Kluwe noch. Sie übernimmt die Verantwortung für rund 60 Mitarbeiter – ein deutlich kleineres Format als in der jüngsten Einsatzstelle, der PI Mitte. Bedeutet das auch einen ruhigeren Alltag? „Wohl eher nicht, hier muss jeder alles können“, sagt Beermann.

Wachtmeister unter Wachtmeistern

Das entspricht auch dem Bild des Dienststellenleiters, das Kluwe vom Vorgänger Klingenberg zeichnete: „Für ihn sind Dienstgrad, Alter und Geschlecht der Kollegen nicht so wichtig, für ihn ist man Wachtmeister in der Wachtmeisterei.“ Auch das Tragen der Uniform bei offiziellen Anlässen habe ihm Vorgänger Manfred Henze noch ans Herz legen müssen – zuvor habe Klingenberg eher den legeren Look „à la Schimanski“ gepflegt. Nun trägt er die Uniform oft und gerne, aber immer mit einem offenen Kragenknopf, manchmal mit schiefer Krawatte, wie Kluwe lächelnd anmerkte. Zum Abschied bescheinigte er Klingenberg: „Kompetenz, Sachverstand und jede Menge Herz.“

Von Kathrin Götze

Wunstorf Unser „Tier der Woche“ - Tierheim sucht Zuhause für Kaninchen

Johnny und Luna sind zwei possierliche Kaninchen, die schon seit Dezember im Tierheim Wunstorf leben. Für beide sucht das Tierheim ein neues Zuhause. Die Tiere sollten möglichst zusammen bleiben.

31.05.2019

Jeweils rund 600 Vatertagsausflügler haben am Donnerstag an den Strandterrassen in Steinhude und der Weißen Düne in Mardorf gefeiert. Polizei und Johanniter hatten dabei nicht viel zu tun.

30.05.2019

Vier angeblich gehörlose Männer und Frauen, die vorgaben für Gehörlose zu sammeln, waren am Dienstag in der Fußgängerzone unterwegs. Passanten zweifeln an ihrer Ehrlichkeit, die Polizei sucht Zeugen.

31.05.2019