Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Güterzug rammt Motorrad – Polizei findet Fahrer erst Stunden später
Umland Neustadt

Unfall an Bahnübergang in Neustadt: Güterzug rammt Motorrad – Polizei findet Fahrer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 18.08.2019
Unfall an einem Bahnübergang in Neustadt am Rübenberge. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Quelle: Kai Zaengel
Neustadt

Nächtliche Kollision in Neustadt am Rübenberge: In der Nacht zu Sonnabend kurz vor 2 Uhr ist am Bahnübergang Empede-Himmelreich ein Motorrad mit einem Zug zusammengestoßen. Wie die Feuerwehr mitteilte, fehlte von dem Fahrer zunächst jede Spur, obwohl der Lokführer ihn im Lichtkegel noch gesehen hatte. Er konnte den Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht mehr vermeiden. Auch ein anderer Zeuge hatte gesehen, wie eine Person versuchte, das Motorrad bei geschlossener Halbschranke vom Bahnübergang zu schieben.

Halter des Motorrads steht unter Verdacht

Inzwischen hat die Polizei den Halter – und vermutlichen Fahrer – des Motorrads ausfindig gemacht, einen 23-Jährigen aus Hannover. Der junge Mann hatte sich zu einem Bekannten geflüchtet. Er stand unter Alkoholeinfluss. Die Polizei hat den jungen Mann dringend in Verdacht, den Unfall verursacht zu haben und dann geflüchtet zu sein. Zuerst hatte er noch ausgesagt, das Motorrad sei gestohlen worden, das nahm er aber später zurück. Die Beamten leiteten gegen ihn ein Verfahren wegen Unfallflucht und Gefährdung des Bahnverkehrs ein.

Einsatzkräfte suchen Unfallstelle aufwendig ab

Zuvor hatten Einsatzkräfte die Umgebung der Unfallstelle intensiv abgesucht. Neben dem Motorrad wurden auch ein Motorradhelm und Handschuhe am Unfallort gefunden. Die Polizei suchte vom Hubschrauber aus und mit einer Wärmebildkamera nach dem Fahrer, einer der Beamten schaute unter jeden einzelnen Waggon des langen Güterzugs.

An einem Bahnübergang in Neustadt am Rübenberge ist ein Motorrad mit einem Güterzug kollidiert. Von dem Fahrer des Motorrads fehlte zunächst jede Spur.

Lokführer von Seelsorger betreut

Personen wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Der Lokführer wurde durch einen Notfallseelsorger betreut. Neben der Polizei und einem Notfallmanager der Bahn waren 50 Kräfte der Ortsfeuerwehren Empede, Eilvese und Neustadt im Einsatz.

Es war eine unruhige Nacht für die Feuerwehr Neustadt: Erst kurz vor dem Unfall am Bahnübergang brannten in Neustadt zwei Lkw. 

Lesen Sie auch:

Warum bei vielen Lokführern immer die Angst mitfährt

Von RND/ewo/göt

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr in Neustadt: In der Kernstadt ist am frühen Sonnabend eine Lkw-Zugmaschine in Brand geraten. Noch während der Löscharbeiten wurden die Feuerwehrleute zu einem zweiten brennenden Lkw gerufen.

18.08.2019

Bilder erwecken Geschichte zum Leben: Auch in der neuen Ausgabe des Kalenders vom Museumsverein Neustädter Land finden sich Spuren – manche sogar mit aktuellem Bezug.

17.08.2019

Eine Nachnutzung für das ehemalige NP-Gebäude an der Bordenau hat sich nicht gefunden. Stattdessen soll es nun abgerissen werden, sechs Wohnhäuser können dort in Reihe stehen. Der Ortsrat Bordenau hört am Dienstag Details

16.08.2019