Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Tödlicher Unfall auf der L 191: Motorradfahrer kollidiert mit Bus
Umland Neustadt

Unfall bei Neustadt: Motorradfahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß mit Regiobus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 25.06.2019
Für einen Motorradfahrer kam nach einem Zusammenstoß mit einem Regiobus auf der L191 jede Hilfe zu spät Quelle: Christian Elsner
Mandelsloh

Bei dem Zusammenstoß mit einem Linienbus auf der Mandelsloher Straße zwischen Mandelsloh und Dinstorf starb am Dienstag ein 31-jähriger Motorradfahrer aus Neustadt. Die Polizei geht nach einer ersten Einschätzung davon aus, dass die Kollision Resultat eines rasanten Überholmanövers war. Der Biker war in Richtung Dinstorf unterwegs und hatte, auf Höhe der Abzweigung Brase, einen Transporter und einen Viehtransport überholt. Unmittelbar vor einem entgegenkommenden dunkelblauen Kleintransporter scherte er wieder ein. Dabei prallte er gegen das Heck eines Regiobus (Linie 460), der gerade nach Brase abbog. Die Beamten des Verkehrsunfalldienstes schätzen den entstandenen Schaden auf insgesamt 60.000 Euro.

Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der Busfahrer und sein einziger Fahrgast wurden vom Rettungsdienst und einem Unfallseelsorger betreut. Der Fahrgast, nach Auskunft von Regiobus eine ältere Dame, ist anschließend nach Hause gebracht worden. Dem Busfahrer gehe es körperlich gut, er habe jedoch einen Schock erlitten. „Wir haben für diese Fall Helfer, die unsere Mitarbeiter bei der Bewältigung posttraumatischer Belastungssituationen unterstützen“, sagt Regiobus-Sprecher Tolga Otkun.

Infolge der Straßensperrung und des Ausfalls des Regiobus kam es auf den Regiobus-Linien 460 ( Stöckendrebber / Esperke – Nordhafen) und 850 (Neustadt-Stöckendrebber) zu Einschränkungen und Ausfällen. Am frühen Nachmittag fuhr die Linie wieder regulär.

Die Polizei sperrte im Nachgang weiträumig den Unfallort ab. Bei dem Motorrad, einer Yamaha FZ6, handelt es sich um ein unverkleidetes Modell mit annähernd 100 PS, das auch unter dem Namen Fazer bekannt ist. Nachdem die Ortsfeuerwehr Mandelsloh ausgelaufenen Kraftstoff und Öl beseitigt hatte, konnte die Strecke gegen 1o.30 Uhr wieder freigegeben werden. Die Ortsfeuerwehr war am Morgen mit fünf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen ausgerückt.

Zeugen gesucht

Um den exakten Verlauf des schweren Unfalls aufzuklären, sucht der Verkehrsunfalldienst Zeugen. Insbesondere der Fahrer des dunkelblauen Kleintransporters wird gebeten, sich zu melden. Dabei könnte es sich laut Polizei um das Fahrzeug eines Dachdeckerunternehmens handeln. Zeugen wenden sich an die Telefonnummer (0511) 109 18 88.

Von Mario Moers

Er ist ein Erfolgsmodell: Seit 24 Jahren treffen sich im Präventionsrat Vertreter von Institutionen, die mit Kriminalität, Verkehr und anderen Sicherheitsthemen zu tun haben, zudem Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen. Aktuell sind soziale Netzwerke ein wichtiges Thema.

25.06.2019

Ihr Name ist fest verknüpft mit der Musikschule Neustadt und deren Sinfonieorchester: Am Donnerstag, 27. Juni, gibt es ein Abschiedskonzert für die Dirigentin und Geigerin Karin Thunberg, die nach Schweden umziehen will.

24.06.2019

Dreimal musste der Bagger kommen, um die 40 Tonnen feinen Sand anzuliefern. Jetzt wird der Strand des ersten Neustädter City Beach hergerichtet. Am Sonnabend ist Eröffnung.

27.06.2019