Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Berufs- und Studienmesse an der KGS: Firmen können sich noch melden
Umland Neustadt

Vierte Berufe- und Studienmesse an der KGS

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:57 21.08.2019
Anna Goldmann (von links) Dirk Tronnier, Burkhard Jonck und Uwe Backs planen die vierte Berufe- und Studienmesse an der KGS. Quelle: Mirko Bartels
Neustadt

Karrieremöglichkeiten gibt es heutzutage Tausende – kein Lebenslauf ist in Stein gemeißelt, und es ist nie zu spät für eine Idee. „Das Angebot möglicher Berufe und Fachrichtungen an die Schüler ist heutzutage sehr breit, wir wollen beim Berufs- und Studieninformationstag ein Portfolio mit Blick auf die Zukunft vorstellen“, sagt Burkhard Jonck, kommissarischer Leiter der Kooperativen Gesamtschule Neustadt (KGS).

Schüler kommen auch von Gymnasium und Leine-Schule

Geplant ist der vierte Berufs- und Studieninformationstag der KGS für Mittwoch, 11. September, von 9 und 15 Uhr. Dabei geht es nicht nur um Schüler der Gesamtschule. Klassen von der Leine-Schule und dem Gymnasium sind ebenso eingeladen, sich dort zu informieren. Gedacht ist die Börse für Schüler bereits ab dem siebten Jahrgang.

„Dabei braucht es eine Menge Planung und Logistik“, sagt Dirk Tronnier. Er leitet den sogenannten Fachbereich AWT, in dem Wirtschaft, Technik und Haushalt vereint sind. Bereits seit Februar bereitet er mit seinen Kollegen die Börse vor, stimmt sich mit den anderen Schulen und Unternehmen ab. „Wir rechnen mit etwa 1300 Schülern für diesen Tag“, sagt Tronnier.

51 Unternehmen stehen schon bereit

Das Angebot wird vielfältig: 51 Unternehmen sind schon dabei, die Organisatoren rechnen noch mit kurzfristigen Anmeldungen. „Wir können noch Plätze vergeben“, sagt der Fachbereichsleiter. Bei der Messe 2017 waren 60 Firmen dabei. Damals reichte die Palette von regionalen Handwerksbetrieben und Großunternehmen über Polizei und Bundeswehr bis hin zur Steuerverwaltung. „Die Schüler können sich vorab informieren und ihre Wunschfirmen oder Berufszweige finden“, erklärt Tronnier. Insgesamt 125 Info-Vorträge gibt es dann zu hören – drei bis vier sollen die Schüler jeweils besuchen, um zwanglos in Kontakt mit den Firmen zu treten.

Eine Win-win-Situation für beide Seiten, wie die Organisatoren finden: Die Unternehmen treffen so auf Schüler, die an der jeweiligen Branche auch Interesse bekundet haben. Dabei gebe es natürlich Unterschiede. Die Begeisterung für das Finanzamt sei in der Vergangenheit verhaltener gewesen, als zum Beispiel für die Bundeswehr. Dennoch biete eine solche regionale Messe im persönlichen Gespräch die beste Möglichkeit, sich und die fundierte Ausbildung den potenziellen Azubis vorzustellen.

Firmen können sich noch anmelden

Nicht nur an den Ständen werden wichtige Weichen für die Zukunft gestellt – auch das Rahmenprogramm soll für vielfältige Karriere-Kicks sorgen. Einige Unternehmen präsentieren sich im Außenbereich der Schule und gewähren gleich einen praktischen Einblick in ihr Handwerk.

Firmen, die sich noch kurzentschlossen für den Berufs- und Studieninformationstag anmelden möchten, können das per E-Mail an tronnier@kgs-neustadt.org tun.

Lesen Sie auch:

Traumjob Dachdecker: Wie Sören und Wiktor ihre Lehre starten

Gymnasium vertieft Kontakt mit Ausbildern

Kooperative Gesamtschulen gründen Netzwerk

Von Mirko Bartels

Sie wollen über Vergangenes nachdenken und für eine positive Zukunft planen: Die Koordinatorinnen der Begegnungsstätte Silbernkamp laden an zwei Tagen zu einer Zukunftswerkstatt ein.

20.08.2019

Offene Lernplätze statt starrer Klassenräume und weg vom Frontalunterricht. Neustadts Verwaltung plant eine Schulreform, die das Lernen nachhaltig und radikal verändern könnte – wenn der kostspielige Plan auch umgesetzt wird.

20.08.2019

Die Absage kam kurzfristig: Noch am Dienstag hat die Stadtverwaltung die Sitzung des Schulausschusses abgesagt. Die Entwicklung der Grundschule Mandelsloh-Helstorf wird also erst später beraten. Auch der Jugend- und Sozialausschuss wird am Donnerstag,22. August, nicht tagen.

20.08.2019