Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Rathaus öffnet sich für Behindertenberatung
Umland Pattensen Rathaus öffnet sich für Behindertenberatung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 03.02.2019
Kathrin Buchmann (rechts) wird von Stadtsprecherin Renate Riedel im Rathaus von Pattensen begrüßt. Quelle: Kim Gallop
Pattensen

Von Februar an wird die Beratung für Behinderte, die sogenannte Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB), regelmäßig im neuen Rathaus von Pattensen angeboten. Das teilten bei einem Pressegespräch am Mittwoch die Stadtsprecherinnen Renate Riedel und Andrea Steding mit sowie Kathrin Buchmann, die Leiterin der Beratungsstelle in Pattensen.

Vor einem Jahr hat die EUTB die Arbeit aufgenommen.. Sie wird vom Bereich Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) Hannover und Umgebung mit Sitz in Pattensen getragen und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziell gefördert. Die Beratung ist für Menschen, die von einer Behinderung betroffen sind, kostenlos und unabhängig von Kranken- oder Rentenkassen. Bislang war das Büro der insgesamt drei Beraterinnen und Berater in der Villa Mitmensch untergebracht, dem vom BSK getragenen Behindertenwohnprojekt. Doch das Gebäude wurde durch einen Brand beschädigt.

Der Kontakt sei über Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann gelaufen, berichtete Buchmann. „Frau Schumann hat schnell klar gemacht, dass wir ins Rathaus kommen dürfen“, sagte sie.

Seit dem Brand arbeitet die EUTB von Räumen in Schulenburg aus, in denen Buchmann sonst ihre Praxis für Lerntherapie betreibt. „Aber wir sind ja auch viel unterwegs“, sagt sie. Einerseits gibt es regelmäßige Beratungsstunden im Rathaus Laatzen, im Rathaus Nordstemmen und in Räumen in Isernhagen, Barsinghausen, Sarstedt und Alfeld. Sie sei froh, sagte Buchmann, dass mit dem Rathaus in Pattensen eine weitere zentral gelegene Anlaufstelle gefunden ist, die barrierefrei im Erdgeschoss liegt. Außerdem fahren die Berater bei Bedarf auch zu den Betroffenen nach Hause. Dafür steht ein von der Volksbank Pattensen gesponserter Wagen zur Verfügung.

„Eine so mobile Beratung brauchen viele Betroffene“, erläuterte Buchmann, „wenn sie direkt auf dem Krankenhaus kommen.“ Da werde etwa eine Haushaltshilfe gebraucht, oder eine Kinderbetreuung. „Das muss dann ganz schnell gehen“, bekräftigte die Beraterin.

Die EUTB ist künftig an jedem 3. Montag im Monat von 9.30 bis 12 Uhr im Rathaus, Rathausplatz 1, in Raum C 005 zu finden. Der erste Termin ist am Montag, 18. Februar. Wer Fragen vorab hat, erreicht Kathrin Buchmann unter der Mobiltelefonnummer (0176) 41195172.

Von Kim Gallop

Das flügellahme Windrad namens Florian an der K219 zwischen Pattensen-Mitte und Jeinsen ist repariert. Die defekte Anlage erhielt einen neuen Generator und soll ab Freitag wieder Strom produzieren.

31.01.2019

51 der 55 Mitglieder erscheinen zur konstituierenden Sitzung des neuen Kreistages in Ronnenberg. 26 Gemeinden dürfen mit entscheiden. Gremium bestimmt Kandidaten zur Landessynodenwahl.

31.01.2019
Laatzen Laatzen/Hemmingen/Pattensen - Arbeitslosenquote steigt auf 5,7 Prozent

Im Geschäftsstellenbezirk Laatzen, zu dem auch Hemmingen und Pattensen gehören, waren im Januar 2227 Arbeitslose und damit 153 mehr als im Vormonat gemeldet. Die Quote steigt damit auf 5,7 Prozent.

31.01.2019