Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Ferienpass beendet Saison auf Wasserski
Umland Pattensen Ferienpass beendet Saison auf Wasserski
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 06.09.2018
Gut gerüstet: Beim Ferienpass in Pattensen kann auch Waserski gefahren werden. Quelle: Jugendpflege Pattensen
Pattensen/Garbsen

Nach dem Ferienpass ist vor dem Ferienpass. Deshalb blickt das Team von der Jugendpflege Pattensen mit Zufriedenheit zurück auf die gerade abgelaufene Saison, und macht gleichzeitig schon die ersten Pläne für das kommende Jahr. Der Ferienpass 2018 wurde mit der 100. und letzten Aktion der Ferienzeit abgeschlossen: mit Wasserski auf dem Blauen See in Garbsen. Dort ließen sich die mit Neoprenanzügen und Schwimmwesten ausgerüsteten Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 17 Jahren bei bestem Wetter von einer Liftanlage über den 800 Meter langen Rundkurs im See ziehen. Nach anfänglichen Standschwierigkeiten einiger Kinder, kannte die Begeisterung für den nassen Spaß dann aber bei allen kaum noch Grenzen.

Jugendpfleger Daniel Gutekunst, verantwortlich für die Organisation der Abschlussveranstaltung, kündigte bereits an, dass Wasserski auch im kommenden Jahr im Angebot sein wird. Seine Gesamtbilanz: „Mit 100 Veranstaltungen, etwa 1000 Teilnahmeplätzen und 234 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen haben wir in diesem Jahr mit Unterstützung zahlreicher Vereine und Organisationen das bislang umfangreichste Programm in der langen Tradition des Ferienpasses angeboten.“

Von Kim Gallop

Barsinghausen, Pattensen, Springe und Wennigsen sind mit den von der Region vorgesehenen Flächen nicht einverstanden. Unter anderem gibt es Befürchtungen um das Grundwasser.

06.09.2018

Ist die geplante Organisationsuntersuchung der Stadtverwaltung für 75.000 Euro wirklich sinnvoll? Diese Frage warf der CDU-Fraktionsvorsitzende Horst Bötger im Finanzausschuss auf.

02.09.2018

Ausgewählte Künstler vom Kleinen Fest im Großen Garten in Herrenhausen sind auf Schloss Marienburg aufgetreten. Insgesamt 4500 Gäste amüsierten sich an fünf Abenden beim „Best of“.

02.09.2018