Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Feuerwehren bekommen neue Rettungsscheren
Umland Pattensen Feuerwehren bekommen neue Rettungsscheren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 28.01.2019
Der Gerätewart der Feuerwehr Schulenburg, Jonas Klenke (links), präsentiert die neue Schere. Ortsbrandmeister Jörg Penzold sortiert die alte aus. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Pattensen-Mitte/Schulenburg

Die Feuerwehren Pattensen-Mitte und Schulenburg haben neue hydraulische Rettungsscheren bekommen. Damit können zum Beispiel Autos aufgeschnitten werden, wenn sich diese nach einem Unfall nicht mehr normal öffnen lassen. Die Stadt Pattensen hat die Scheren nach einem entsprechenden Hinweis der Feuerwehren kurzfristig gekauft. Die Investition war notwendig, da neue Autos immer stabiler werden und mit den alten Scheren nicht mehr geöffnet werden können, teilt Feuerwehrsprecher Thorsten Steiger mit.

Die neuen Geräte haben einen größeren Öffnungswinkel und ein besseres Schneidwerk. Sie werden mit 700 bar Öldruck betrieben und haben eine Nennleistung von mehr als 1000 Tonnen Schneidkraft. Im Stadtgebiet sind die beiden Feuerwehren Pattensen-Mitte und Schulenburg mit den Scheren sowie dem dazugehörigen Hydraulikaggregat ausgerüstet. Für Uwe Fleischmann war der Empfang der neuen Schere eine der letzten offiziellen Handlungen als Ortsbrandmeister in Pattensen-Mitte. Er hat sich nach 18 Jahren im Amt in der Jahresversammlung am Sonnabend nicht mehr zur Wahl gestellt. Gemeinsam mit dem Schulenburger Ortsbrandmeister Jörg Penzold hoffe er, dass die neuen Scheren selten zum Einsatz kommen, diesen aber, wenn nötig, beschleunigen, teilt Steiger mit. Die alten Scheren sollen jetzt von der Stadt verkauft werden.

Von Tobias Lehmann